Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

PR Werbung Verbrauchertipps

Keine Verlängerung Lizenzvertrag A.Springer Russia NEWSWEEK

20. Oktober 2010 (HL-Red-RB) Axel Springer Russia, ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Axel Springer AG, sortiert das Portfolio seiner Medienmarken neu. Aus wirtschaftlichen Gründen wird in diesem Zusammenhang der seit 2004 laufende Lizenzvertrag mit Newsweek Inc. für eine russische Ausgabe des Nachrichtenmagazins NEWSWEEK nicht erneut verlängert. Die am 18.Oktober 2010 erscheinende Ausgabe von NEWSWEEK ist die letzte Ausgabe des Titels.

Es ist beabsichtigt, dass der bisherige Chefredakteur Mikhail Fishman, 37, als Korrespondent der WELT-Gruppe für Russland und angrenzende Länder auch weiterhin journalistische Aufgaben innerhalb der Axel Springer AG übernimmt. Künftig erscheinen bei Axel Springer Russia das Wirtschaftsmagazin FORBES, die russische Ausgabe von COMPUTER BILD, das People-Magazin OK! sowie die im April 2010 erworbenen Titel GEO, GALA Biografia, GEO Traveller und GEOLENOK.

Ralph Büchi, President Axel Springer International, Axel Springer AG: „Wir sind stolz, mit NEWSWEEK sechs Jahre lang ein viel beachtetes, preisgekröntes und anspruchsvolles journalistisches Angebot gemacht zu haben. Wir danken Chefredakteur Mikhail Fishman sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Redaktion und den Verlagsbereichen für ihren außerordentlichen Einsatz. Leider ist es uns nicht gelungen, den Titel dauerhaft auf eine solide wirtschaftliche Basis zu stellen und ihm eine entsprechende Perspektive zu geben. Vor diesem Hintergrund mussten wir uns leider entschließen, den auslaufenden Lizenzvertrag mit NEWSWEEK nicht zu verlängern. Axel Springer Russland ist mit dem Portfolio vielseitiger und erfolgreicher Medienmarken hervorragend positioniert und wir werden unsere Chancen für eine Weiterentwicklung und Akquisitionen auch in Zukunft nutzen.“


Quelle:
Axel Springer AG

Impressum