Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

LüTeaTime bis Gästeforum

Flohmarkt rund um den "Stadtteiltreff" Buntekuh-wo ist denn der?

07. Juli 2010 (HL-Red-RB) Lübeck Lupe/Meinung: Dieser an anderer Stelle veröffentlichte Beitrag vertuscht die wahren Verhältnisse im Stadtteil Buntekuh: Wo bitte ist der "Stadtteiltreff" dort? Es gibt im so genannten "Ärztehaus" / Haus Nr. 77 zwischenzeitlich von vor allem der AWO initierte Einrichtungen. Aber - bei allem Entgegenkommen vieler Jahre vernachlässigter politischer und sozialer Arbeit im Stadtteil Buntekuh und vor allem seiner "champs elysees" Korvettenstraße - einen Stadtteiltreff gibt es hier nach wie vor nicht. Denn für Kinder und Jugendliche ist im "AWO-Haus" nichts vorhanden, was man dann erwarten müsste - und dann auch könnte.

Das hier vorrangig notwendige "Mehrgenerationenhaus" wurde offenkundig über politische Lobby wiederholt "anderweitig" vergeben, obwohl dort bereits durchaus ähnliche Einrichtungen bestanden. Ob "Vorsatz oder Verschlafen" - Buntekuh wurde und wird immer noch eher und unverdient schlecht geredet. Gekümmert haben sich die politischen Parteien und übrige Verantwortliche der Hansestadt - trotzdem - nicht.
Und ein Hochhausabriss kann beim besten Willen nicht als Erfolg angesehen werden. Es sei, man liebt diese grüne, verkommmene Brachfläche.
Ausnahme sicherlich: Der Hudekamp am Rande des Stadtteils - hat(te) jedoch auch seinen eigenen Charakter. Da flossen tatsächlich Fördermittel. Aber sonst? Vielleicht nun beim "Kulturladen" im EKZ Korvettenstraße (ist das die nötige Belebung des Centers um Leerstände?), zu dem sich gefragt wird, woher da die Miete kommt. Und was der soll! Wenn es denn einen Stadtteiltreff gibt - dann gehörte der "Laden" da hinein.

Das übrigens ist die Meldung:
"Flomarkt rund um den Stadtteiltreff Buntekuh.
Der Stadtteiltreff Buntekuh in der Korvettenstraße 77 veranstaltet am Samstag, 10. Juli, einen Flohmarkt. Interessierte können von 12 bis 16 Uhr so manches Schnäppchen schlagen und sich nebenbei informieren über die zahlreichen Aktivitäten im Stadtteiltreff. Der AWO Seniorentreff, der Anwohnerverein, der ehrenamtliche Entlastungsdienst der AWO und Sprungtuch e.V. präsentieren sich mit witzigen Aktionen."

Ja - witzig, kann man dazu nur sagen. Nur weder lachen noch freuen kann man sich hier nach wie vor über - einen Stadtteiltreff. Allenfalls über die ersten Schritte dazu.

Reinhard Bartsch
Herausgeber Lübeck-TeaTime


Impressum