Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

LüTeaTime bis Gästeforum

Trauerspiel um Entwicklung Buntekuh - nur die "Roten" aktiv?

17. Mai 2010 (HL-Red-RB) Lübeck-Lupe / Meinung: "Hier die "versprochene" Ansprache an übrige Parteien Lübecks, warum sie an dem Bemühen um die derzeitige Weiterentwicklung des Stadtteils Lübeck-Buntekuh offensichtlich nicht teilhaben. Wo man auch hinschaut - alles sieht nach "roter" Aktivität aus. Dabei hat die SPD Buntekuh im Grunde hier aus Anwohner-Sicht ebenso wenig oder auch zu wenig "getan" wie alle anderen Parteien. Den jeweiligen "Stand" mit Blume/Rose vor irgendwelchen Wahlen kann man getrost vergessen. Jedenfalls besteht der Eindruck nach wie vor, hier wäre "jahrzehntelang politisch nichts" passiert. Auch hat kaum jemand versucht, den desolaten Ruf (warum auch immer?) zu revidieren. Chaos Moisling - dagegen wurde etwas/viel getan. Buntekuh - dem falschen Ruf einfach überlassen. Wie man/frau dann zu über-stadtteil-mäßigen Ämtern kommt? Das ist und bleibt wohl politisches Geheimnis. Und was dabei für Lübeck heraus gekommen ist - längst kein Geheimnis mehr. Herab geschwebt vom Urlaubs-Himmel trotz isländischer Vulkan-Asche, zudem verraten aus der Passagierliste. Ein "Fliegendes Klassenzimmer" machte dagegen literarisch Aufsehen - also damit "wiederwählbar".

Selbst das Mehrgenerationenhaus, das politisch entschieden wurde, ging an Einrichtungen dieser Stadt, die längst bestanden. Keine Lobby für Buntekuh, Moisling gehegt und gepflegt - und Buntekuh: Da schämt sich sogar ein Papier-Medium offenkundig seiner Adresse: Herrenholz ja, aber - Buntekuh "nein". Im Gegenteil - die Mortzfeld-Schule lag für die sogar fälschlicherweise in Buntekuh. Selbstverständlich - wo sonst?

Lübeck-TeaTime fordert nun Lübecks "übrige" Parteien auf, sich endlich um Buntekuh zu kümmern und zu Buntekuh zu bekennen. Was konnte der Stadtteil mehr tun, also sogar kräftig für den Flughafen zu stimmen? Also, "liebe Parteien", dabei sein und nicht irgendwelche Ausreden vorschieben, "von Terminen/Veranstaltungen" nichts gewusst zu haben. Die SPD wird schon nichts mitteilen. Aber - wo ist vor allem die "Linke"? Wenn schon Buntekuh so schrecklich "asozial" ist...?

Genau das fragt Lübeck-TeaTime,
und ein politisches "Rumpelstilzchen" kochte neulich über mit "...die wissen es alle - wir rennen nicht hinterher", Buntekuh - doch ein politisch überlassenes Monopol? Nehmen Sie, "übrige" Parteien Lübecks, endlich Buntekuh in die Gesamt-Verantwortung "aller". Ehe auch hier "Filz" entsteht. Ein Anwohner erklärte im 1. Buntekuh-Forum: "Buntekuh - vergessener Stadtteil". Hat sich in der HL-Parteien-Landschaft etwas verändert? Leider weitgehend - nein...


Foto (RB): Selbst die bunte Kuh Buntekuhs hat bunte Flecken - und heißt nicht "Rot-Bunte"!

Reinhard Bartsch
Herausgeber Lübeck-TeaTime
...objektiv - unparteiisch...

Impressum