Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

LüTeaTime bis Gästeforum

Knöllchen das eine, HL-Bewohn- und Befahrbarkeit das andere...

08. Mai 2010 (HL-Red-RB) Lübeck-Lupe: Merkwürdig, wie nun die Panne um "bezahlte" Knöllchen so locker abgehandelt wird. Klar - Schuld ist (von der Stadt) "niemand". Nur die Software. Und die Menschen, die in Lübeck wohnen. Oh Gott - nun machen diese auch noch "Arbeit", obwohl die Sünder bezahlt haben.
Merkwürdig, dass nach der "verstorbenen" und dennoch lebenden Mitbürgerin erneut Pannen auftreten. Vielleicht sollte "die Stadt" nun - statt Blumenstrauß - auch für entstandene Kosten der Betroffenen aufkommen.

Und noch eines: Ordnungswidrigkeiten ja - aber so (un)recht begangen werden eher "Straftaten". Einen Text dazu sollte man dem anpassen. Man sollte nicht von dieser Verfahrens-Pleite nur so locker ablenken. Vielleicht mangelt es an einer "bewohn- und befahrbaren Stadt". "Knöllchen" sind oft ein Zeichen von "abkassieren" wollen und beweisen falschen Bürgerservice. Der Koberg lässt grüßen! Auchb wenn "Rasen" verfolgt werden muss - ein lächelnder Neu-Senator an teuren Blitzgeräten - bis die Kosten drin sind. Und hat er keine anderen Sorgen? Außerdem - wie am Flughafen -gewisser "Lärm" ist dort normal. Fahr- und Flugzeuge sind übrigens längst leiser geworden...

Ich erinnere mich auch an den Gastwirt, der für falsches Parken vor seinem Betrieb zahlen musste, obwohl der aus Hamburg kommend, in Eile mitunter zunächst nicht wusste, wohin. Er galt nicht als Anwohner. Für das Fahrzeug vom wenige Meter entfernten "Betten-Geschäft" - unter gleichen Voraussetzungen - keine Knöllchen. Ist allerdings "vorbei" - der Hamburger lächelt über solches nun schon von Wolke 3 auf solche "Bürgernähe"...


Software ist nur so gut - wie Menschen sie gemacht haben. Vielleicht hätte man aber vor Anwendung (und Ankauf) auch mal richtig testen sollen. Und Schrott "kauft" man vom Schrotthändler.

Reinhard Bartsch
Herausgeber Lübeck-TeaTime

Impressum