Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

LüTeaTime bis Gästeforum

Anti-Plakat zu "Ja zum Flughafen" - Nur der Ausbau das "Nein"?

15. April 2010 (HL-Red-RB). Lübeck-Lupe/Meinung: Heute habe ich ein paar Fotos gegenüber der Lorenzkirche hinter dem Bahnhof gemacht. Ging u. a. um die Seniorenakademie, für deren Pressemitteilungen Lübeck-TeaTime einen optischen Einstieg für die Startzeitung brauchte. Gleich daneben das "merkwürdige" Plakat der Flughafen-Gegner, die demnach nur den "Ausbau" verhindern wollen. Was denn nun? Es gibt doch nur zwei Möglichkeiten innerhalb des Bürgerentscheids: Entweder ja oder nein. Den Flughafen den Bestimmungen entsprechend ausbauen - oder "dicht machen" - also rückbauen. Segelfliegerei und Sportfliegerei? Unsinn - das sind zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe...




Foto des öffentlich ausgehängten Plakats


Das Anti-Plakat ist also eine eindeutige Irreführung der Wähler. Denn ob "Ausbau oder nicht" entspricht hier "Sein oder Nichtsein - das ist hier die Frage". Derjenige, der dieses Plakat entworfen hat, weiß, warum er ablenkt - oder begreift nicht, worum es geht. Plakatentwurf - um aber jeden Preis...


Und noch eines - wenn Kapital und Wirtschaft die Töpfe des "Staates" nicht mehr füllen - wer finanziert u. a. Marxisten/Kommunisten? UdSSR oder DDR haben doch gezeigt, dass sich das ausschließt. Aber im "Geld-Fett" der Angefeindeten lässt es sich gut - und demokratisch vermummt (?) - "demonstrieren". Was also erneut, wenn dafür kein "Kapital" mehr da ist? "Entlässt" dann erneut "die Revolution ihre Kinder? *) Und nicht einmal für verursachte Schäden muss man haften. Der Spruch eines bekannten Alt-Kabarettisten "Macht ja nichts - das sieht ja keiner" traf leider erneut bei der kürzlichen Demo gegen "Rechts" in Lübecks Innenstadt zumindest wieder offiziell zu. Gewisse Funkaufzeichnungen dürften da vermutlich etwas anderes beweisen. Aber mag ja sein, dass da noch -abseits von Medien-Info - Strafverfahren laufen...

Autor: Reinhard Bartsch

*) Ich vermute einmal, dass diese Pseudo-Revoluzzer damit nichts anzufangen wissen...

Impressum