Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

LüTeaTime bis Gästeforum

Lübeck-TeaTime auf "Sporthallen-Dächer" hereingefallen...

04. Februar 2010 (HL-Red.). Lübeck-Lupe/Meinung: Da eben noch die Rede vom "Himmlischen Stammtisch" die Rede war, muss ich - Herausgeber von Lübeck-TeaTime - geläuterte Abbitte leisten. Warum? Nun, ich habe mich leider gestern nicht - wie andere - zum Abkupfern in HL-live begeben. Was aber ist nun passiert? Bin auf eine Meldung in der Tageszeitung hereingefallen und verspreche, zukünftig wieder kompetent zu recherchieren. Was also ist passiert? Da hatte HL-live andernorts nachgefragt, ob "denn die Sporthallen-Dächer die Schneelast" tragen würden. Ergebnis also - Probleme. Das hat wohl in der Lübecker Fach-Szene aufmerksam gemacht und die Stadt hat schnell nachgezogen.

Und ich hatte heute daraus geschlossen, dass der städtische Bereich selbst an die Medien-Front gegangen wäre. Tja - weit gefehlt. So muss man daraus schließen, dass die Lübecker Sporthallen wohl eher im "Stillen" gesperrt worden wären. Immerhin muss man ja warten (wie irgendwo bei einer Großflächen-Decke, die für locker 50 Zentimeter Schnee baulich frei gegeben war - endlich bei aufliegenden 100 Zentimertern frei geschaufelt wurde). Vor allem - was ist wirtschaftlicher: Rechtzeitig den Schnee abtragen oder eine zusammen gestürzte Halle neu bauen. Von "Personen-Schäden" zu schweigen. Denn Bad Reichenhall lässt durchaus und nach wie vor grüßen.

Ach richtig - werde mich zukünftig wieder journalistischen Mini-Regeln befleißigen: Erst recherchieren, dann berichten. Allerdings keine Rücknahme der Aussage zu oftmals monopolisierter Medien-Zuarbeit in dieser Stadt. Und gespannt kann man sein, wie "rasche" Presse-Fotos noch von "polizeilichem Geschehen" möglich sein werden, wenn der Polizeifunk "digitalisiert" ist. Das ist zwar eine passende Frage - aber nun
nicht das Thema. Auch das allerdings gebe ich zu. Vielleicht habe ich aber vergessen, dass dies geduldet wird, "weil es alle machen"... *)

Autor: Reinhard Bartsch, Herausgeber Lübeck-TeaTime

*) nein, Lübeck-TeaTime nicht. Früher übermittelten, nun lange ausgebliebenen Polizei-Nachrichten trauert Lübeck-TeaTime in keiner Weise hinterher. Unzumutbar, ja eher noch ekelhaft - dieses Foto eines Toten in einer gewissen anderen Lübecker Internetzeitung. Das kann man auch kompetent in "kleinerer" Aufmachung bringen. Da kann man wahrlich nicht zum runden Bestehen gratulieren. Auch das ist - nur meine Meinung.

Impressum