Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

LüTeaTime bis Gästeforum

Buch: "Bomber gegen Lübeck" - Gedenken an Palmarum 1942

25. März 2018 (HL-Red-RB) Den heutigen Palmsonntag nimmt Lübeck-TeaTime den Anlass wahr, die sonntäglichen Buchvorstellungen wieder aufzunehmen. Dies mit dem im lübschen Verlagshaus Schmidt Römhild erschienenen Buch „Bomber gegen Lübeck – Gedenken an Palmarum 1942“. Könnte der Eindruck damit bestehen nur daran zu erinnern, dass britische Bomber damals die Hansestadt Lübeck in Schutt und Asche gelegt und unsagbares Leid vor allem über die Zivilbevölkerung ausgelöst hatten. So sollte vor allem nicht vergessen werden, dass das Nazi-Deutschland etwa das englische Coventry, und nicht nur diese Stadt ebenfalls bombardiert hatten. Das eben soll auch nicht das Thema dieses Beitrags sein, zumal die Menschheit nichts daraus gelernt hat und weiter Macht genutzt wird, um Gewalt auszuüben, wie kriegerische Auseinandersetzungen und Bombardements dies, und nach wie vor die Zivilbevölkerung darunter in erster Linie zu leiden haben.

Anlass gerade dieser Buchherausgabe, bereits in 4. Auflage übrigens, ist die Idee einer völkerweiten Versöhnung, die nicht einmal von Deutschland in dieser Weise ausging, sondern, wie folgend ausgeführt aus Wikipedia, besagtem von Coventry. So „dokumentiert“ beispielsweise in der Marienkirche zu Lübeck, wo das Symbol „Nagelkreuz von Coventry“ im Kapellenbereich der dort mahnend verbleibenden zerstörten Glocken diese Versöhnung zeigt.

Zu Wikipedia
„Das Nagelkreuz von Coventry ist ein christliches Symbol aus der Kathedrale von Coventry. Es soll die Idee der völkerweiten Versöhnung nach dem Zweiten Weltkrieg in die Welt hinaus tragen. Die Geschichte des Nagelkreuzgedankens begann mit der „Operation Mondscheinsonate“ der deutschen Luftwaffe, dem schweren Luftangriff auf Coventry vom 14. November 1940, bei dem 550 Menschen starben und bei dem mit großen Teilen der Innenstadt sowie Industrieanlagen auch die spätmittelalterliche St. Michael’s Kathedrale zerstört wurden.“

So erscheint das Buch „Bomber gegen Lübeck – Gedenken an Palmarum 1942“ sicherlich in einem anderen Licht und gehört einfach in die Gedanken zu diesem Palmsonntag, der mit Jesu Einzug in Jerusalem eine christliche Lehre auf den Weg brachte, wenn dieser für ihn selbst dornenreich und Kreuzigung, mit Auferstehung und Himmelfahrt Fortgang nahm. Dazu im Weiteren auch die Gedanken von HL-Pastor Heinz Rußmann zum heutigen Palmsonntag „Jesus bestes Vorbild für gelingendes Leben“, das über das friedfertig eigene auch für die Mitmenschen gilt. Und die sollten nicht nur davon hören, sondern diese Lehre annehmen. Die dann beste Voraussetzung für – Weltfrieden.


Zur Buchvorstellung:
Bomber gegen Lübeck" - Gedenken an Palmarum 1942

Mit der Buchvorstellung "Bomber gegen Lübeck - Dokumentation über die Zerstörung Lübecks beim Luftangriff vom 28./29. März 1942 - des Lübecker Verlagshauses "Schmidt Römhild erinnert Lübeck-TeaTime an das Geschehen vor über sieben Jahrzehnten. Dazu stellt der Herausfgeber folgendes voran:
"Eine ausführlichere Bestandsaufnahme aller bei dem in die Geschichte des Zweiten Weltkrieges als erste planmäßige Zerstörungsaktion einer deutschen Altstadt eingegangenen Luftangriff auf Lübeck vernichteten Bau- und Kunstdenkmale fehlte bisher. Zwar gibt es in zahlreichen Veröffentlichungen zu Lübecks Geschichte und Kunstgeschichte immer wieder Hinweise und an manchen Stellen auch detaillierte Angaben zu den Verlusten, doch sind diese meistens nur verstreut in jeweils grösseren, thematisch anderen Zusammenhängen zu finden oder kommen als Ergänzung von Abhandlungen über den Bombenkrieg bzw. die Lübecker Bombennacht und ihre Folgen vor.




Inhalt:
- Krieg und Luftkrieg
- Die Bombennacht
- Die ersten Tage nach dem Luftangriff
- Die zerstörte Stadt
- Zur offiziellen Berichterstattung über die zerstörten Kulturdenkmale
- Aufräumungsarbeiten, Trümmerbeseitigung und erste Wiederaufbaupläne
- Ausblick: Nachkriegszeit und Wiederaufbau

Jahr: 2004
Aufl: 4. Auflage
Seiten: 156
Abbildungen: zahlreiche
Format: 22 x 27,8 cm
Einband: broschur
ISBN: 978-3-7950-1235-9
Autor: Lutz Wilde

EUR 18,00

Verfügbarkeit: Ab Lager verfügbar.

Quelle inkl. Cover:
Verlagshaus Schmidt Römhild

Impressum