Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

LüTeaTime bis Gästeforum

Pressearbeit: Gleichbehandlung vor nur Hauch von Bevorzugung

12. Februar 2018 (HL-Red-RB) Meinung: Auch an diesem Blick in die rückliegende Woche soll nicht vorbei gegangen werden. Die Pressearbeit in diesem Fall, die Siegerehrung in der Fachhochschule zum studentischen Wettbewerb des Netzwerkes Travebogen um ein Bewerungszentrum, das ambulantes Palliativzentrum und Tageshospiz dienen soll, zu der leider im Zusammenhang mit einer Gleichbehandlung der Medien unzureichend auf dem Termin informiert wurde. Die Zeiten gewisser Mediennabel sind längst vorbei. Das kann somit zukünftig dazu führen, dass Konsequenzen daraus gezogen werden. Klartext: Keine Teilnahme von hier mehr.

Denn - wieder einmal - auffällig, wenn, wie im gegebenen Fall - in der Berichterstattung "Gewinner" gezeigt werden, obwohl diese eigentlich erst zum Einladungstermin offiziell bekannt gegeben werden sollten. Die jeweiligen Fotos zeigen es: Wären diese d a b e i aufgenommen worden, hätten Aufnahmen der beiden 1.-Platz-Gruppen mit "Urkunde und Blümchen" sowie ein Gesamtfoto mit allen dies dokumentiert.

In diesem Fall erfolgt Nachberichterstattung in Lübeck-TeaTime, weil diese im Wort steht und der auch sonst "übliche" Bilderbogen erst recht der "Qualität" der Entwürfe angemessen erscheint und gerne die Beteiligten sich darin wiederfinden sollen.

Nachfolgend also besagter Bericht. Aber das musste zur Klarheit gesagt werden.

Impressum