Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

LüTeaTime bis Gästeforum

Was haben Amaryllis und Schneeglöckchen gemeinsam?

11. Februar 2018 (HL-Red-RB) Bei meinem Über- mittels Rückblick, was denn in der Vergangenheit hier im karnevalistischen Redaktionsangebot gestanden hat und zum Reigen derzeitig „unendlicher“ Wiederholungen im WDR-Fernsehen aus der Bütt, dem Gag-Pult der Pointiers, passt, untertreibe ich diesseits selbstverständlich. Aber ich habe einen Beitrag vom 19. Februar 2012 „gefunden“, der im Grunde, wenn auch nur zumindest teilweise, immer noch aktuell ist. So habe ich damals geschrieben:
Was haben Amaryllis und Schneeglöckchen gemeinsam?
Karnevalsscherz? Nein - das waren eher die "städtischen Sparstrumpf-Überlegungen", das wunderbare lübsche Standesamt zu verkaufen und stattdessen in das Holstentor oder Völkerkundemuseum zu verlegen. Echte Karnevals-Blüten solche Scherze, das wirtschaftlich-politische Versagen mit dem Verkauf von Tafelsilber zu vertuschen. Das eine schlimm, das andere gut: Die Verantwortlichen "leben noch" und haben sich in ihrer Kompetenz kräftig blamiert. Aber zurück zu schöneren Dingen des Lebens: Die Frage hieß "Was haben Amaryllis und Schneeglöckchen gemeinsam? Nun, ganz einfach. Denn die florale "Ordnung" der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae) trifft auf beide zu - und das Schneeglöckchen wird eben unter dieser Gattung "Schneeglöckchen" geführt. Und die andere heißt eben „Amaryllis“. Frei nach der „Sesamstraße“ erklärt sich auch floral „groß und klein“ - also Amaryllis und Schneeglöckchen. Und eine hübsche Gelegenheit, die beiden Redaktions-Amaryllis in ihrem Werden zu zeigen.







Fotos © Reinhard Bartsch, Lübeck


Damit wünscht Lübeck-TeaTime nun auch allen Gästen einen schönen Sonntag – und wer mag, schaut gegen und ab 12 Uhr in den „WDR“. Da kann man sehen, wie „Karneval op de Strooß“ in Kölle läuft.
Dabei heute als Schull- und Veedelszöch mit dem „Vorzug“, dem Jecken-Nachwuchs die Ehre zu geben. Verbunden mit einem Wettbewerb der Wagen, auch zusätzlich am morgigen Rosenmontagszug teilzunehmen.“

Darauf erlaube ich mir ein dreifach Tätä, tätä, tätä – mit einem Rummmss!

Impressum