Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

LüTeaTime bis Gästeforum

Verkehrsführung Meierstraße - zurück zur Einbahnstraße für alle

02. Jan. 2017 (HL-Red-RB) Meinung: Wäre es nicht der Jahreswechsel, sondern der 1. April, würde ich das "Theater" um die Befahrbarkeit der Meierstraße aus/in welche Richtung auch immer sowie von wem, als - langandauernden Aprilscherz zu verstehen versuchen. Wenn da ohnehin auch im übrigen Einbahnstraßen, dabei - noch schlimmer - mit Kopfsteinpflaster, für den Radlerverkehr in beide Richtungen frei gegeben werden, so nützt solche "Freiheit" weniger der Verkehrssicherheit wie beipielsweise von den Initiatoren zur Umgestaltung der Kreuzung Hüxtertorallee/Rehderbrücke/Moltkestraße zugegeben, als vielmehr einem "Komfort". Ob das dazu in der bundesweiten Bewertung der Verkehrsverhältnisse des lübschen Radverkehrs wirklich dient, und das scheint ggf. noch als "Anliegen" aus dafür zuständigen Beauftragten im wenn auch geringem Maß verständlich, so gibt es - und nicht nur für die Meierstraße - klare Möglichkeiten: Klarheit aus einfacher Lösung. Offenkundig ist denjenigen, die nun an "neuer" Verkehrslösung besagter Straße basteln, das Umfeld kaum oder gar nicht bekannt. Kurzbeschreibung: Die Meierstraße verbindet die Hansestraße mit der Moislinger Allee. Dazu führt die Lindenstaße vom Lindenplatz bis zum Hanseplatz - als Längsverbindungen eben. Außerdem gibt es zahlreiche Querverbindungen zwischen beiden Längsstrecken. Dabei frei in beiden Richtungen oder mit ggf. Einbahnstraßen-Regelung wie bei der Meierstraße.

Warum nun eine Verzettelung der im Grunde klaren Verkehrsführungen erfolgen soll, völlig unverständlich. Denn wer die Meierstraße sowie den Gesamtbreich - wie beschrieben - kennt, hat kein Problem unter Nutzung der bestehenden Möglichkeiten - als RadlerIn etwa statt in die Meierstraße abzubiegen den Töpferweg zu benutzen oder zuvor über die Moislinger Allee, um den "Innenbereich" von dort zu erreichen.

Warum also kompliziert, wenn es einfach geht - oder ging?







Foto © Reinhard Bartsch, Lübeck


Meierstraße: Da kann frau/ man zwar aus der Meierstraße einbieten. Aber die Beschilderung als Abbieger bietet das gar nicht an. Das zeigt erst des Schild an der Einmündung. Lübeck-TeaTime hat bereits mehrfach so bereits bei der Öffnung über den Bürgersteig für RadlerInnen hingewiesen.

Also Schluss mit solchen Anliegen. Klare Verkehrsführung ist ohnehin die beste Garantie zur Vermeidung von Unfällen. "Hü und Hott" auf dem Bürgersteig - Beispiel Meierstraße: 1. April als Scherz, aber bitte nicht Wirklichkeit werden lassen...

Impressum