Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

LüTeaTime bis Gästeforum

Schulweg-Sicherung hier, Müll-Sammeln da - und der Winterdienst?

22. September 2014 (HL-Red-RB) Meinung: Schulwegsicherung - es gibt nicht nur Beleuchtung solcher Strecken. Auch der "Winterdienst" spielt durchaus eine wichtige Rolle. Was nützt es, wenn entsprechende Wege ausgeleuchtet sind, aber bei Schnee- und Eisglätte auch sonst besteht eine vielleicht noch größere Gefahr zu verunglücken. Ein vor allem sich widersprechendes Beispiel ist der Stichweg zwischen der Fregattenstraße und dem rückwärtigen Eingang der Baltic-Schule. Während der Weg aus Richtung Kamelbrücke zur Karavellenstraße "gestreut" wird, ist der ersterwähnte Stichweg davon ausgenommen. Merkwürdig dabei: Stadtseitig wird dieser Weg, vom Hochhaus Ecke Fregattenstraße/Korvettenstraße wie von der Korvettenstraße/Kutterweg/Pinassenweg auch über den weiteren Stichweg Korvettenstraße/hinterer Stichweg regelmäßig genutzt, allerdings mindestens einmal die Woche von "Unrat" befreit. Gerade im Nahbereich Baltic-/Pssargeschule ist es zumeist Unrat von Essenverpackung nd -resten sowie Zigarettenschachteln und -kippen. Normalerweise könnte das zu den "Verursacher-Pflichten" gehören. Das sollten die Schülerinnen und Schüler selbst aufsammeln und entsorgen. So, wie es die Baltic-Schule auf eigenem Gelände über dien Projekt selbst "publizieren" ließ. Während der Ferienzeiten bestätigt sich das eindeutig, wenn höchstens an der Bank am rückwärtigen Schuleingang der Müll des Alco-Treffs trotz des Abfallkorbes dort herum liegt. Die Belohnung findet gerade statt: Dieser Bereich wird gerade "verschönt", also mit neuen Gehweg-Steinen belegt und eine neue Bank aufgestellt.

"Schön", wenn bekannt ist, dass der Müll geammelt wird. Dann ist es besonders lässig, wenn man den Müll einfach "fallen lässt" - oder?

Ähnlich Treppe und Einkaufswagen-Überdachung hinten re. vom ehemaligen sky -Markt. Ein Schüler-und Alco-Treff. Hoffentlich erledigt sich dieser "von selbst", wenn auch endlich der Unterstand (auf dem im Gegensatz zu anderen Seite des Einkaufzentrums - sogar noch Einkaufswagen stehen) vom besagten "Markt" entfernt wird. Ein Verhalten der Marktkette, das auf die direkten Anwohner - und damit Kunden - bezogen, nicht erst jetzt "Interessenlosigkeit" zeigt.

Dazu wird Lübeck-TeaTime in den nächsten Tagen ggf. einen weiteren Beitrag vorstellen.

Impressum