Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

LüTeaTime bis Gästeforum

LED-Licht HL-Weihnachtstannen: Sparsam ja, dafür völlig "kalt"

27. November 2012 (HL-Red-RB) Meinung: Gestern habe ich die Kotka-Tanne nach ihrer weihnachtlichen "Herrichtung" beim ersten Lichter-Probelauf begleitet. Fotos gemacht vor der "Erleuchtung" und dann im auch "prallen" Licht. Und was sagte meine Frau heute: "Du, ich finde die Lämpchen viel zu klein und zu kalt im Licht!" Überdacht komme ich allerdings nun auch zu solchem Ergebnsi und möchte dazu folgendes sagen: Ich erkenne alles um Enrgie-Einsparung an, wenn es die Qualität nicht schmälert. Aber die Leuchtpunkte an der Kotka-Tanne oder auch der Spielzeug-Tanne auf dem Markt sind nun so erbärmlich, dass zumindest ich "Mut" dazu habe, nicht einmal damit anheimelnde Licht der Leuchtkäfern vergleichen zu können. Diese "modernen" Lichtpunkte mögen "toll" erscheinen, wenn beispielsweise die Lichter der Kotka-Tanne nur 420 Watt erfordern. Genau so sieht dann aber auch die Tanne aus: 7.500 Lichtpunkte erbringen ein so klägliches Gesamt-Bild, dass es kaum lohnt, Dämmerung oder auch den Abend abzuwarten, um zumindest dann ein angemessenes Leuchten der Lichter an der Tanne aufs "Foto" zu bekommen.


Vorher (Licht aus) - dann nachher (Licht an):






Fotos © Reinhard Bartsch, Lübeck

Dann lieber auf 13 Metern Tanne à Meter pro Umfang nur 10 Kerzen. Das wären dann 130 plus weiter für "Verfüllungen". Auch die Spitze könnte mehr betont werden. Hübsch ist sie ja jetzt auch schon. Aber dann wäre sie - beeindruckend schön. Was ebenso fehlt ist die "Wärme" der Lichter nun. Das aber ist leider immer noch keine "LED-Eigenschaft".

Schon vor ein paar Jahren habe ich für den Weihnachtsbaum in der Wohnung wenig Beifall von meiner Frau nach dem Schmücken bekommen, nachdem ich die neuen LED-Kerzen aufgesteckt hatte. Sie fragte „...was ist das denn für ein blödes, kaltes Licht?“ Was also musste ich tun: Weg damit und her mit den „alten“ E-Kerzen. Das alles jedenfalls erinnert an das Märchen vom „Kalten Herz“. Kennen Sie nicht? Nun, nicht wichtig. Jetzt könnte man es neu schreiben. Muss aber nicht: Es wäre keines mehr; denn es ist an den lübschen Weihnachtgstannen so „Wirklichkeit“ geworden.

Impressum