Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

LüTeaTime bis Gästeforum

Statt Salz gar nicht streuen und Sturzverletzungen riskieren?

14. Januar 2009 (Lübeck). Meinung: Das Übertragen der winterlichen Streupflicht - siehe Beitrag zuvor - per Satzung auf Grundstückseigentümer ist gut und schön. Nur - wie vielfach zu beobachten oftmals und leider in so genannten "noblen" Stadtteilen oder bei "Eigentümer-Gemeinschaften" z. B. Pinassenweg - gar nicht zu streuen, dürfte noch schlimmer sein. Die Hansestadt ist daher gefordert, durch Kontrollen sicher zustellen, dass vor allem das Streuen pünktlich (!) wahrgenommen wird. Womit, ist da eine zweite Frage. Denn ob man sich einen Oberschenkelhalsbruch zuzieht, weil statt mit Salz gar nicht gestreut wurde, ist da wohl nachrangig. Allerdings sind vor allem ältere Menschen aufgefordert, nicht "unnötig" oder allzu früh unterwegs zu sein.

Der städitsche Ordnungsdienst sollte in solchen Zeiten aktuell weniger "Parksünder" verfolgen als die Pflichtversäumnis zum winterlichen Streuen.

Impressum