Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

LüTeaTime bis Gästeforum

Weihnacht:Sonnenuntergang, Tannenbaum & Stern von Bethlehem?

24. Dezember 2010 (HL-Red-RB) Erinnern Sie sich, verehrte Gäste in Lübeck-TeaTime, an den ungewöhnlichen Sonnenuntergang kürzlich? Und an die dunkle, große Tanne rechts unten im Bild? Die Gedanken um "Zufall oder nicht"? Nun, darüber schmunzeln das eine, ein wenig weiter phantasieren, träumen das andere. Ich habe mich heute daran erinnert, zum Himmel geschaut: Kein in-Schlaf-sinkendes Sonnen-Feuer am abendlichen Himmel. Vielmehr Dunkel. Oder doch da der eine oder andere Stern zumindest? Ein über allem leuchtender Stern von Bethlehem jedenfalls nicht. Wenn es den damals zur Zeit des Herodes und der Geburt Jesu Christus „astronomisch“ gegeben hat, sprechen unterschiedliche Theorien dazu. Selbst vom Vatikan gibt es keine schlüssige Erklärung. Trotz wahrscheinlich vieler Quellen zu vielen Themen, die bis heute der Öffentlichkeit vorenthalten werden. Der deutsche Astronom Johannes Kepler (1571 – 1630) allerdings hat bereits seiner Erkenntnis nach auf eine damals besondere Planetenkonstellation hingewiesen. Er hatte berechnet, dass im Jahr sieben vor Christi Geburt die beiden Planeten Jupiter und Saturn in besonderer Weise am Himmel gestanden haben. Diese beiden Planeten standen im Dezember des Jahres 7 vor Christus im Sternbild der Fische als besonderes Sternbild für „Palästina und Geburt“. Weiter also im „Dunkel“ der Geschichte wie besagte Tanne in meinem Foto. Dunkel trotz lichtdurchflutetem Sonnenuntergang. Die Tanne, die ich „im Zufall“ heute und gerade eben „nachgeschaut“ habe. War da erneut die Tanne irgendwie zu erkennen, ganz unten rechts neben der finsteren Häuserzeile dort und daneben das Schwarzgrün von Büschen? Wenn ich so recht hingeschaut habe vorhin, waren da nicht tatsächlich blinkende Lichter daran – ähnlich und so „geordnet“, wie eben am weihnachtlichen Tannenbaum? Funkelten und glitzerten, um jedoch plötzlich - überspielt vom Schwarz der Nacht - zu entschwinden. Einen Sonnenuntergang allerdings hatte es zuvor nicht gegeben. Da bin ich sicher.


Foto (bearb.) o. li.(RB): Sonnenuntergang, weihnachtlicher Tannenbaum und Stern von Bethlehem - alles kann man nicht haben...

Reinhard Bartsch
Chefredakteur

Damit nimmt Lübeck-TeaTime eine kleine Weihnachtgspause – und freut sich auf die schließenden Stunden des 2. Feiertages. Wenn es "Gott will, „sehen wir uns dann wieder“. Oder auch erst am nächsten Morgen...


Reinhard Bartsch
Chefredakteur


Impressum