Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

LüTeaTime bis Gästeforum

Wer hat Angst vor'm bösen Wolf? Lübeck-TeaTime jedenfalls nicht

18. Dezember 2010 (HL-Red-RB) In eigener Sache: Gestern habe ich einen "Mutmacher" von kompetenter Seite bekommen im Zusammenhang mit der Überlegung, ob ich mit Lübeck-TeaTime auf dem "richtigen" Wege bin. Klar war mir immer schon, dass etwa HL-live, das ich mitgegründet habe, eine "schnelle" Internet-Zeitung sein will und wohl auch ist. Meine Gründung von Lübeck-TeaTime hat einen Grund, den ich nicht erneut vertiefen will. Aber der "Krug geht zum Brunnen bis er bricht" - und die statistische Auswertung einer Wochenpostille liegt da - trotz möglicher Eigen-Tendenz - m. E. nicht völlig falsch. Hätte die "eine" nicht solch einen tüchtigen "Werbechef", wäre die wohl längst "weg". Eine andere ohne das "hohe Haus" ebenso nicht lebensfähig. Warum? Ganz einfach: keinen aktuellen Wert, weil zur Stadt zu wenig berichtet wird. Werbe-Anzeigen stehen über allem.

Zurück zum "Mutmacher": Ja, mein Anliegen ist es, Dinge aufzugreifen, an die sich niemand traut - oder für die keine Lobby übernommen wird. Manches habe ich mitunter wieder nach "Minuten" wieder entnommen und auf "Warteschleife" gespeichert, weil ich dachte, dass entweder betroffene Leute oder Institutionen meine Aufmerksamkeit nicht verdient hätten. Ich bewerte Lübeck-TeaTime nicht "über", aber Lübecks Medienszene wäre ohne "uns" Internet-Publikationen ärmer. Nur Verständnis muss man haben: Auch "unsere" Kosten müsse(t)en gedeckt werden. Meine Erkenntnis dazu: "Je stärker subventioniert", desto "empfindlicher bis arroganter"...

Zwischen den Zeilen zu lesen, vermittelt sicherlich auch indirekte Erkenntnisse, was hier in Lübeck (und anderswo) anzusprechen wäre.

Danke an Kollegen "X": Die Türchen, die sich mir zwischenzeitlich verschlossen haben, sind mir auch nicht wichtig. Das öffnet ganz andere - und die sind mir wertvoller...

freut sich
Reinhard Bartsch
Chefredakteur

Impressum