Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

LüTeaTime bis Gästeforum

(K)Eine Lachnummer - Strafgefangener entflieht durch Badfenster

16. Oktober 2010 (HL-Red-RB) Meinung: Bei diesen Szenen "flimmerte keine Leinwand": Während zwei Hamburger Justizvollzugsbeamte im Moislinger Privatkreis ihres "Gefangenen" plauschen, entschwindet der durchs Badezimmerfenster. Welcher Blödmann dieses Drehbuch geschrieben hat? Völlig out, weil alles andere als eine neue Idee. Leider zwei Mal "Nein": Erstens war das keine Filmszene und zweitens "live" geschehen. Dieser Tage, wie zwischenzeitlich allseits bekannt und worüber die ganze Welt wohl schallend lacht - mit Recht, oder?. Dummheit? Sollte man nicht annehmen. Bestochen? Eigentlich noch eher "verständlich". Aber das wäre ebenso oder ga noch "blöder". Ja, ja - die peniblen, hervorragend ausgebildeten deutschen Fach-"Beamten"...

Zum Foto: Darüber würde nicht einmal mehr jemand im Karneval lachen können!

Reinhard Bartsch
Herausgeber Lübeck-TeaTime

Impressum