Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

LüTeaTime bis Gästeforum

Wann beißt der frei laufende Rottweiler am EKZ Buntekuh zu?

16. September 2010 (HL-Red) Meinung: Muss der Tag so enden - eigentlich schon wie gestern? Die Probleme um das Einkaufszentrum Buntekuh herum und darauf sind lange bekannt - allen Verantwortlichen. Auch das Problem vor einiger Zeit um den dort frei laufenden, mit dem "Stock" spielenden Rottweiler, der dafür sogar zwischen parkende Kundenfahrzeuge gescheucht wurde, war wohl erledigt. Seit gestern jedoch "scheint wieder viel Wasser die Trave herunter gelaufen" - oder "Gras darüber gewachsen" zu sein. Noch schlimmer heute: Der Hund beschäftigt sich draußen mit sich und dem Stock selbst - und Herrchen & Co (gestern waren es drei "Herren in haarlos" schwenkten im Flur (hinten re. zu Sky hin) wegen des Regens ihr Bier. Gestern hieß es noch seitens Sky, "den Einkauf könne man nicht verbieten - nur draußen...- und man hätte alles veranlasst". Auskunft der Polizei vorhin, die die "Belästigungen" dort (auch weiterhin anderer Art - wenn auch "nachgelassen") ausgiebig kennt, "es handle sich um Privatgelände und man könne erst dann tätig werden, wenn sie dazu aufgefordert werden" - etwa durch Sky, die ggf. vegeblich - aus genanntem aktuellen Anlass - zum Verlassen des Geländes aufgefordert hätten.

Muss dort wirklich erst etwas passieren? Sky ist aufgefordert - wie alle anderen Geschäftsleute im Zentrum und die Hausverwaltung - diesem Unfug endlich und ein "endgültiges" Ende zu machen. Nach wie vor ist das Gelände (einschließlich der "Bank gegenüber der Hausmeisterwohnung Baltic-Schule) rund um die Uhr ein Treff für viele andere "Zwecke", als dort nur einzukaufen. Ein (!)Hinweis-Schild "Betreten zwischen 21 und 6 Uhr verboten" - auch für die dann ohnehin geschlossene Halle angebracht - werden verlacht. Eine Kommission hat angeblich mal angeregt, u. a. Video-Kameras aufstellen zu lassen. Und wo ist die Anlage?

Wie auch immer: ein frei laufender Rottweiler ohne Aufsicht - wie heute Abend - geht absolut nicht. Auch nicht auf einem Privatgelände. Das vor wenigen Tagen totgebissene Kind ist ein trauriges Beispiel für die Unberechenbarkeit auch dieser Hunderasse. Abgesehen von solcher Gefahr: Nun machen die Kunden wieder einen Riesenbogen um diesen Hinter-Eingang und machen lieber den Umweg zum Eingang vorn. Nur da ist gelegentlich Ähnliches zu beobachten. Das bedeutet "Angst" - und die Kunden gehen lieber "woanders" hin. Das ist wahrlich schlechte Werbung - oder? Aber wohl berechtigt.

Merkwürdig - immer wieder haben unangenehme Zeitgenossen das Pre. Und immer muss erst etwas passieren. Merkwürdig - nein, dann unfassbar - aber niemand konnte damit rechnen, und niemand hat etwas gewusst...

RB




Impressum