Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

St. Petri-Weihnachtskonzert: NINIWE- Vokalquartett

15. Dezember 2008 (Lübeck). Eine musikalische Welt aus Elfengewisper und brausenden Stürmen. Wer das Vokalquartett NINIWE schon einmal in der voll besetzten Petrikirche erlebt hat, weiß, dass diese vier Frauen mit ihren klaren Stimmen einen ganzen Raum verzaubern können. Demnächst kommen sie wieder in unsere Stadt: zum St. Petri-Weihnachtskonzert am 26. Dezember 2008, um 20 Uhr.

Zeichnung Reinhard Bartsch

Viele weihnachtliche Klänge werden in aufregenden Bearbeitungen für den besonderen NINIWE-Sound zu hören sein: "Es ist ein Ros entsprungen", "Maria durch ein Dornwald ging", „Der Morgenstern ist aufgedrungen“ und eine ganze Reihe internationaler Weihnachtslieder, die das Quartett auch auf seiner CD „Es wird scho glei dumpa“ (2007) veröffentlicht hat.



Foto (Veranstalter): NINIWE

NINIWE sind der lebendige Beweis, dass A-Cappella-Musik keine Domäne von befrackten Herren ist. Winnie Brückner, Alexandra Gruber, Caroline Krohn und Hanne Schellmann musizieren seit sechs Jahren zusammen und haben mit ihrer abwechslungsreichen Vokalmusik schon die halbe Welt bereist. Auf zahlreichen Festivals wurde ihre Arbeit mit Preisen gekrönt. Mit einer Musik, die die Grenzen zwischen Klassik und Jazz spielend überschreitet, werden sie den festlich illuminierten Raum der Petrikirche mit weihnachtlichen Klängen erfüllen.
Karten zu 20 Euro (ermäßigt 15 Euro) sind im St. Petri-Turmshop, im LN-Pressehaus, an der Konzertkasse im Hause Weiland, im Pressezentrum und an der Abendkasse erhältlich. 

Impressum