Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Medien Veranstaltg ProgrTipps

Naked Lunch spielen live zur Film-Premiere UNIVERSALOVE

10. Januar 2010 (HL-Red.) Kampnagel Internationale Kulturfabrik GmbH teilt mit: Die Österreicher Naked Lunch haben den Soundtrack beigesteuert und spielen live zur Premiere des Films UNIVERSALOVE von Thomas Woschitz (Anlage) auf Kampnagel am 24.1.2010 um 21 Uhr. UNIVERSALOVE ist ein Episoden-Film über die Liebe von Luxemburg bis Tokio, mit dem der ebenfalls österreichische Filmregisseur Woschitz einen beeindruckenden Bilderkosmos geschaffen hat, bei dem die Musik von Naked Lunch eine Hauptrolle spielt.

Naked Lunch spielen UNIVERSALOVE live am 24.1.2010 auf Kampnagel
Die Österreicher Naked Lunch haben den Soundtrack beigesteuert und spielen live zur Premiere des Films
UNIVERSALOVE von Thomas Woschitz auf Kampnagel am 24.1.2010 um 21Uhr. UNIVERSALOVE ist ein
Episoden-Film über die Liebe von Luxemburg bis Tokio, mit dem der ebenfalls österreichische
Filmregisseur Woschitz einen beeindruckenden Bilderkosmos geschaffen hat, bei dem die Musik von
Naked Lunch eine Hauptrolle spielt.
Thomas Woschitz wird den Film, der mit dem Max Ophüls Preis ausgezeichnet wurde, persönlich
präsentieren und steht nach der Premiere für ein Publikumsgespräch zur Verfügung. Thomas Woschitz und
Naked Lunch haben mit UNIVERSALOVE mehr als nur einen Musikfilm gemacht. Auf der Reise durch die
Metropolen der Welt entwickeln sie einen eindrucksvollen Blick auf die Liebe und fesseln mit einer ganz
eigenen, episodischen Erzählweise über ein universelles Phänomen. Thomas Woschitz und Naked Lunch
schufen mit ihren virtuos verwebten Geschichten eine grenzüberschreitende Weltreise der Liebe. Zwischen
Roadmovie, Episoden- und Musikfilm entstand eine filmische Oper voll großer Gefühle, tragischer
Vergeblichkeit und alles in Frage stellender Hoffnung.
UNIVERSALOVE
Filmpremiere mit Livemusik von Naked Lunch
So-24.1.2010/ 21:00
K6, 12€
UNIVERSALOVE
SPIELFILM | 2008 | A, LUX, SBR | 83 min
Regie: Thomas Woschitz / Naked Lunch
Musik: Naked Lunch
Drehbuch: Thomas Woschitz, Andrea Piva
Besetzung: A. Dobra, D. Aðkovi¿, D. Smith, S. Gordon, D. Plier, S. Migge, L. Machover, S. „RPZ“ Menouar,
M. Gomes, E. Cordeiro, K. Komoto, M. Kawai
Kamera: Enzo Brandner
Schnitt: Thomas Woschitz, Frédéric Fichefet
Ton: Carlo Thoss
Produktion: Gabriele Kranzelbinder, Pol Cruchten, Jeanne Geiben, Miroslav Mogorovi¿
Förderungen: Film fund Luxembourg, Filmfonds Wien, Innovative film austria - BMUKK, ORF
Film/Fernseh-Abkommen, Land Kärnten - Kultur, Republic of Serbia - Ministry of culture
Verleih: Neue Visionen Filmverleih .

Anlage:
Neue Visionen Filmverleih präsentiert:
Universalove
ein Film von Thomas Woschitz / Naked Lunch
SPIELFILM | 2008 | A, LUX, SBR | 80 min | englisch, portugiesich, serbisch, französisch, japanisch | 1:1,85
Eine globale Liebesgeschichte.
Marseille. Mit sehnsüchtiger Intensität schlägt Julies Herz, wenn sie an ihren Rashid denkt. Tokyo. Ein Computerbastler spürt unbändiges Herzklopfen, wenn
er seine Angebetete bei der Arbeit in einer Suppenküche beobachtet und bringt dennoch nicht den Mut auf, sie anzusprechen. Ein Taxifahrer in Brooklyn
steht vor einem emotionalen Abgrund eifersüchtiger Liebe zu einer schönen Frau und einem älteren Gentleman in Luxemburg gelingt es endlich, seine
Gefühle für einen jungen Mann zu zeigen.
„Universalove“ wirft an allen Schauplätzen einen lebensklugen Blick auf die Liebe, auf ihre Verwirrungen, die Verrücktheiten und Vergeblichkeiten. Liebe
passiert. Liebe findet statt. Sie transzendiert Grenzen, überall und in jedem Moment. Sie ist universell und doch hoffnungslos im Lokalen verankert. Thomas
Woschitz und Naked Lunch schufen mit ihren virtuos verwebten Geschichten eine grenzüberschreitende Weltreise der Liebe. Zwischen Roadmovie,
Episoden- und Musikfilm entstand eine filmische Oper voll großer Gefühle, tragischer Vergeblichkeit und alles in Frage stellender Hoffnung.
Besetzung: Anica Dobra, Duðan Aðkoviã, Damien Smith, Sri Gordon, Daniel Plier, Sascha Migge, Liza Machover, Samir „RPZ“ Menouar, Magda Gomes,
Erom Cordeiro, Kyoichi Komoto, Makiko Kawai
Regie: Thomas Woschitz / Naked Lunch
Drehbuch: Thomas Woschitz, Andrea Piva
Kamera: Enzo Brandner
Schnitt: Thomas Woschitz, Frédéric Fichefet
Musik: Naked Lunch
Ton: Carlo Thoss
Produktionsleitung: Marie Tappero
In Zusammenarbeit mit: Zigafilm (Rio de Janeiro), Ribo ltd (Tokyo), Paradoxal Inc. (New York), Les Films du Présent (Marseille)
Produktion: Gabriele Kranzelbinder, Pol Cruchten, Jeanne Geiben, Miroslav Mogoroviã
Label Naked Lunch: Louisville Records
Verleih: Neue Visionen Filmverleih

Impressum