Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg Programme Medien

U.a. noch Abend-Karten ab 14.01. Theater Lüneburg "Die Welle"

06. Januar 2010 (Lüneburg/HL-Red.) Premiere am JungenTheater am 8.1.2010, um 20.00 Uhr: Die Welle
Stück von Reinhold Tritt (für Menschen ab 12 Jahren): Das Drama beruht auf einer wahren Begebenheit, einem Unterrichtsversuch in Kalifornien aus dem Jahr 1967.
Im Zentrum des Stücks steht der Geschichtslehrer Ben Ross. Um seinen Schülern den NS-Staat begreiflich zu machen, wählt er das Menschenexperiment und entwickelt die fiktive Jugendbewegung, genannt "Die Welle". Er drillt seine Schüler auf Disziplin, fordert Gemeinschaft und absoluten Gehorsam. Das stößt wider Erwarten nicht auf Ablehnung, sondern auf große Begeisterung. Das nicht wirklich geplante Experiment läuft aus dem Ruder, da es eine gefährliche Eigendynamik entwickelt und von Ross nur mit Mühe beendet werden kann …

Mit simplen Mitteln wird in der "Welle" die Verführbarkeit des Menschen plastisch dargestellt. So wurde das Schuldrama zu einem Stück deutscher Volksbildung. Seit zwanzig Jahren ist die "Welle" die theatralische Allzweckwaffe gegen rechts.

In Nicoletta Kindermanns Inszenierung für das Junge Theater spielen Schauspieler des Lüneburger Schauspielensembles gemeinsam mit ausgewählten Schülerinnen und Schülern Lüneburger Schulen: Thomas Ney (Ben Ross), Britta Focht (Christie Ross), Frank Hangen* und Marc Westphal (alternierend als Direktor Owens) sowie als Schüler Natalie Tonak / Luise Schulz (Laurie), Norina Kindermann / Lisa Schneider (Amy), Christin Schulz / Merle Giesel (Andy), Anja Mentzel / Stefanie Reimers (Andrea), Djamala Hullemann / Judith Frank (Janet), Fabian Bormann (David), Fabian Grabow (Robert), Celvin-Noel Auer (Brian), Dominik Semrau (Brad) und Lars Lamberti (Alex).

Das Bühnenbild stammt von Barbara Bloch, die Kostüme von Sabine Meinhardt.

Die Premiere am 8.1. 2010, um 20.00 Uhr, ist bereits ausverkauft, dasselbe gilt auch für die meisten Vormittagsvorstellungen.




Foto ü/Theater Lüneburg


Karten gibt es noch für die Abendvorstellungen (20.00 Uhr) am 14., 23. und 31. Januar 2010 sowie am 12 Februar 2010.


www.theater-lueneburg.de
Quelle: Theater Lüneburg


*) In der Premiere am 8.1.2010 spielt Frank Hangen den Schuldirektor.



Impressum