Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Medien Veranstaltg ProgrTipps

Debütlesung: Reinhard Stöckel liest „Der Lavagänger“

07. Oktober 2009 (HL-red.) Am Dienstag, 13. Oktober, liest Richard Stöckel, um 20 Uhr im Lübecker Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, Passagen aus seinem Debütroman „Der Lavagänger“ (Aufbau Verlag, 19,95 Euro). In seinem groß angelegten Epochenroman erzählt der Autor eine deutsche Familiengeschichte, in der sich Vergangenheit und Gegenwart auf magische Weise verknüpfen. Es ist die Geschichte einer seltsamen Erbschaft, die den Helden des Romans, Henri Helder, bei der Suche nach seinem verschollenen Großvater auf eine Reise in die Vergangenheit seiner Familie und in die weite Welt führen. Der Eintritt zur Veranstaltung beträgt sechs, ermäßigt vier Euro.

Der Autor Reinhard Stöckel, geboren 1956, ist gelernter Bibliothekar und studierte am Leipziger Literaturinstitut, arbeitete als Gießereiarbeiter und als Publizist und ist heute im IT-Bereich tätig. Er schreibt Romane, Kurzgeschichten und Theaterstücke und lebt mit seiner Familie in Maust bei Cottbus.
Die Veranstaltung gehört zur Lesereihe „Debüt im Buddenbrookhaus“, in der Autoren ihren ersten Roman im Haus des gleichnamigen weltberühmten Debütromans von Thomas Mann vorstellen. Dabei soll bewusst eine Brücke zwischen der großen literarischen Vergangenheit des Hauses und der aktuellen Literaturszene geschlagen werden. Seit 2003 wird dabei alle zwei Jahre ein vom Lions Club Lübeck-Hanse gestifteter und mit 2000 Euro dotierter Literaturpreis verliehen. Er soll jungen Autoren den Weg in eine literarische Laufbahn ebnen und ihre Erstveröffentlichungen einem breiteren Publikum zugänglich machen. Bisherige Preisträger waren Christof Hamann (2003), Juliane Hielscher (2005) und Robert Seethaler (2007). Die Lesung von Reinhard Stöckel ist die letzte in dieser Reihe vor der nächsten Preisverleihung im kommenden November. Um den Preis bewerben sich außerdem noch Thomas Pletzinger, Judith Schalansky, Jan Christophersen und Stefan Puchner, die ihre Romane bereits vorgestellt haben.

Quelle: LÜBECK Pressedienst

Impressum