Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg Programme Medien

Vortragstag zur Gründung einer Golo-Mann-Gesellschaft

05. Oktober 2009 (HL-red.) Aus Anlass des 100. Geburtstags von Golo Mann (Foto ü/Ausstellungsveranstalter) in diesem Jahr lädt das Buddenbrookhaus am Samstag, 10. Oktober 2009 zu einem Tag mit Vorträgen und Gesprächen ein. In den Blick genommen werden Aspekte der Biografie und des Werkes des Historikers und politischen Publizisten. Diskutiert werden soll zur weiteren Pflege des wissenschaftlichen Austausches die Gründung einer Golo Mann-Gesellschaft.

Der Vortragstag begleitet die Ausstellung „Golo Mann. Die Geschichte“ im Buddenbrookhaus (Laufzeit: bis 22. November). Eingeladen sind einerseits Weggefährten Golo Manns wie Hartmut von Hentig, Hans-Martin Gauger und Eberhard Jäckel, andererseits wissenschaftliche Beiträger wie der Golo Mann-Biograf Tilman Lahme, der Verfasser Golo Mann-Bibliografie, Holger Stunz, sowie Kathrin Lüssi und Manfred Flügge. Die Veranstaltung findet ab 10 Uhr im Institut für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung der Universität zu Lübeck, Königstraße 42, statt. Die Tageskarte kostet 9, ermäßigt 5 Euro. Der Vortragstag wird gefördert durch die Gemeinnützige Sparkassenstiftung zu Lübeck.

Das detaillierte Programm:

10 Uhr:
Begrüßung
Prof. Dr. Cornelius Borck (Institut für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung, Lübeck)
Holger Pils (Buddenbrookhaus, Lübeck)

10.15 Uhr:
„Ich schere mich den Teufel um rechts und links". Der politische Golo Mann
Kathrin Lüssi (Zürich)

11.15 Uhr:
Das Glück der Manns. Nachdenken über einen deutschen Mythos
Dr. Manfred Flügge (Berlin)

Mittagspause

13.30 Uhr:
Führung durch die Ausstellung „Golo Mann. Die Geschichte“ im Buddenbrookhaus

14.30 Uhr:
Wie er geschrieben hat. Zum Stil Golo Manns
Prof. Dr. Hans-Martin Gauger (Freiburg/Br.)

15.30 Uhr:
Zur Gründung einer Golo Mann-Gesellschaft
Diskussion, eingeführt und moderiert durch Holger Stunz (Wiesbaden)

Kaffeepause

17 Uhr:
Wahrhaftigkeit, Wehmut, Witz. Wie Golo Mann auch war.
Prof. Dr. Hartmut von Hentig (Berlin)

17.30 Uhr:
„Friedenspolitik in unserer Zeit“. Der Historiker Golo Mann als politischer Publizist
Prof. Dr. Eberhard Jäckel (Stuttgart) und Prof. Dr. Hartmut von Hentig (Berlin)
Moderation durch Dr. Tilmann Lahme (Göttingen)

Tageskarte: 9 / 5 EUR (inkl. Ausstellungsbesuch im Buddenbrookhaus, Mengstr. 4)
Kartenreservierungen unter 0451 122 4240 oder museen@luebeck.de

Veranstaltungsort: Institut für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung der Universität zu Lübeck, Königstraße 42, 23552 Lübeck

Quelle: die LÜBECKER MUSEEN

Impressum