Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg Programme Medien

Aale, Alster, Altona: „Die Hamburg-Nacht“

06. August 2009 (HL/red.) Programmtipp aktuell: Aale, Alster, Altona: „Die Hamburg-Nacht“ - Sendetermin: Sonnabend, 8. August, ab 23.15 Uhr, NDR Fernsehen: Echte Originale, Sehenswürdigkeiten wie den Fischmarkt oder Hagenbecks Tierpark, Unbekanntes wie den Autohof Altenwerder oder Institutionen wie das Fundbüros –über all das berichtet „Die Hamburg-Nacht“ im NDR Fernsehen. Im Mittelpunkt stehen dabei immer die Menschen:

23.15 Uhr: 100 Jahre Hagenbeck
Film von Karsten Wohlrab
Am 7. Mai 1907 sorgt der Tierhändler Carl Hagenbeck für eine Sensation: Er eröffnet in Stellingen, damals noch vor den Toren Hamburgs, den ersten gitterlosen Tierpark der Welt. Die Premierengäste kommen aus dem Staunen nicht heraus. 100 Jahre später gilt Hagenbeck als einer der führenden Zoos Europas. Der Film erzählt von der bewegten Geschichte des Tierparks, blickt aber auch hinter die Kulissen des aufregenden Zooalltags.

0.15 Uhr: Aale-Dieter – Tenor im Fischerhemd
Film von Sabine Engel
Dieter Bruhn alias „Aale-Dieter“ ist nicht einfach ein Fischverkäufer: Er ist als Original auf dem Hamburger Fischmarkt weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt. Bei offiziellen Anlässen war er ebenso zu Gast wie im „Großstadtrevier“ oder in der Show von Alfred Biolek. Dabei lebt er nicht nur für und von Räucheraal. Zwei große Leidenschaften pflegt der 70-Jährige in seiner Freizeit: den Gesang und die Pferde.

0.45 Uhr: Die Elbe
Film von Ulrich Patzwahl
Viele Menschen an der Elbe leben in guter Nachbarschaft mit ihrem Fluss – und oft genug in dem Rhythmus, den er vorgibt. Die filmische Reise führt von Neuwerk am Eingang zur Nordsee über Cuxhaven und die Elbmarschen bis ins Alte Land und Lauenburg. Immer wieder verweilt Autor Ulrich Patzwahl bei den Menschen und erzählt spröde, norddeutsche Episoden.
1.45 Uhr: Aale, Aale! – Über 300 Jahre Hamburger Fischmarkt
Film von Arne von Maydell
Seit 1703 handeln die Fischer von Altona mit ihren fangfrischen Fischen. Damals erlaubte ihnen der Magistrat der selbstständigen Stadt, ihre Ware noch vor dem sonntäglichen Kirchgang zu verkaufen – ein großer Vorteil gegenüber der Hamburger Konkurrenz. Heutzutage ist das Elbufer um den Fischmarkt auch in der Woche voller Leben. Die Deutschlandzentrale von Greenpeace, Szene-Restaurants, aber auch die urige Haifisch-Bar oder eine Seemannsmission haben entlang der Großen Elbstraße ihren Platz. Arne von Maydell zeigt den Fischmarkt damals und heute – ein Quartier zwischen Tradition und Umbruch.

2.45 Uhr: Verlorene Schätze - Entdeckungen im Hamburger Fundbüro
Film von Almut Faass und Verena Hartges
„Es gibt nichts, was nicht schon mal bei uns abgegeben wurde, selbst 87.000 Mark in einer Plastiktüte!“ Mit einer ausladenden Handbewegung zeigt Rüdiger Voss, Direktor des Hamburger Fundbüros, auf die endlosen Garderobenständer und Regale mit Taschen, Boxen und Säcken. Was die Hamburger verlieren oder vergessen, verteilt sich im zentralen Fundbüro in Altona auf 3.000 Quadratmetern. Sechs Monate heben die Mitarbeiter alles auf. Dann müssen Rüdiger Voss und seine Kollegen die Fundstücke wieder loswerden – und zwar gewinnbringend, so will es die Stadt.

3.15 Uhr: Die Gondoliera von der Alster - Eine starke Frau unter Männern
Film von Uta König
Ina Mierig ist Bootsbauerin und einzige Gondoliera mit Lizenz aus Venedig. Schon seit mehreren Jahren fährt sie auf der Alster und den Kanälen in Hamburg Gäste auf ihrer original venezianischen Gondel spazieren, vorwiegend sind es Liebes- und Hochzeitspaare und Hochzeitsjubilare.

3.45 Uhr: Frau Bärbel und die Trucker
Film von Carmen von Appen
Der Autohof Altenwerder ist die einzige Raststätte für Lkw-Fahrer im Hamburger Hafen. Betrieben wird er von Bärbel Uliczka und ihrer rein weiblichen Mannschaft. Die drei Frauen sind unermüdlich für „ihre“ Trucker im Einsatz.


Quelle: NDR Presse und Information

Impressum