Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Medien Veranstaltg ProgrTipps

Die letzte Klappe - Abschied von der Herrenbrücke

11. Mai 2009 (HL-red.) Das Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk zeigt bis zum 11. Oktober 2009 die Sonderausstellung „Die letzte Klappe. Abschied von der Herrenbrücke“. Die Fotodokumentation zeigt eine Auswahl von Wiedemanns Fotografien, die chronologisch das Verschwinden der Brücke dokumentieren. Ergänzt werden sie durch Großabzüge und Ausschnitte aus den Interviews. Außerdem führte er Interviews mit dem technischen Brückenpersonal, mit Anwohnern und Politikern, die ihm ihre ganz persönlichen Erinnerungen und Erfahrungen mit der Brücke erzählten.

Viele Lübecker erinnern sich noch an die Herrenbrücke, ein stolzes technisches Bauwerk. Man erinnert sich an den Ärger, den sie oftmals verursachte: Bis zu 20 Minuten stand man mitunter bei geöffneten Klappen im Stau. Man erinnert sich vor allem aber auch an den grandiosen Blick über die Industrie- und Hafenanlagen links und rechts der Brücke und an die Veränderungen der Industrielandschaften, die man beim Überqueren der Brücke über Jahre beobachten konnte. Nach der Eröffnung des Herrentunnels wurde die Herrenbrücke im Jahr 2005 abgerissen. Der Kunsterzieher und Fotograf Rainer Wiedemann hat diese Veränderungen am nördlichen Traveufer mit der Kamera festgehalten.
Der Künstler führt an den Sonntagen 7. Juni, 12. Juli, 20. September und 11. Oktober, jeweils um 11.30 Uhr, sowie am Sonnabend, 29. August, um 16 Uhr, durch die Ausstellung.

Die kompletten Texte der Zeitzeugeninterviews können als Broschüre zum Preis von drei Euro in der Geschichtswerkstatt erworben werden.
Das Museum ist freitags von 14 bis 17 Uhr, sonnabends und sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 2,50, ermäßigt ein Euro. Gruppen und Schulklassen können auch für Termine außerhalb der Öffnungszeiten eine Führung durch die Ausstellung buchen. (Tel. 0451/301142).

Quelle: LÜBECK Pressedienst

Impressum