Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg Programme Medien

Konzert am 21.7.2018 mit

09. Juli 2018 (Neustadt/H./HL-Red-RB) Kirchenmusiker Andreas Brunion übermittelte o. a. Veranstaltungshinweis für den Neustädter Musiksommer der Stadtkirche Neustadt/H.: 21. Juli 2018 – 20 Uhr - Ancora Marina mit "Danube‘s Banks" und führt dazu weiter aus:
"Große Flüsse sind faszinierend. Man sitzt am Ufer und träumt sich mit dem Wasser in die Ferne. Bis zur nächsten Stadt, zum nächsten Hafen. Locken dort Abenteuer? Gibt es Neues zu entdecken und was könnte man damit wohl anfangen? Sechs junge Musiker, alle aus Hamburg, saßen vor ein paar Jahren wohl auch mal gedankenverloren an der Elbe und sahen dem Wellenspiel zu. Und beschlossen, dem vertrauten Heimatstrom den Rücken zu kehren. Woanders war für ihre Instrumente vielleicht Besseres im Angebot?
Wie wäre es mit der Donau, Europas zweitgrößtem Fluss und enorm international? Er durchfließt oder berührt mindestens zehn Länder und was er da wohl an Kultur-Relikten im Gepäck hat? Im Sommer 2008 versuchten die Hamburger es und zogen los zu einer Straßen-Musiker-Tour. Zunächst ging es nach Wien, ehemals Hauptstadt der Europa umspannenden K.u.K.- Monarchie. Dann folgte man der viel besungenen „schönen blauen Donau“ nach Bratislava /Pressburg. Und auch hier hatten sich die Völker getroffen und ihre Spuren hinterlassen. Weiter führte die Tour nach Budapest. In Ungarns Hauptstadt spielt irgendwo im Untergrund auch immer noch die lang währende osmanische Herrschaft eine Rolle. Da kamen musikalische Inspirationen zusammen, mit denen die Hamburger etwas anfangen konnten.
Als sie 2009 noch einmal auf Donau-Städte-Reise gingen, hatten sie einen Namen: “Danube‘s Banks“ (Donauufer) und die Besatzung stand fest: Timo Zett, Gitarre, Gesang, Alex Szustak, Kontrabass, Gesang, Synthesizer, Benjamin Dau, Gesang, Lorenz Schmidt, Schlagzeug, Jan-Hendrik Erbe, Saxophon, Jonathan Wolters, Klarinette, Vocals, Small Percussion.
In dieser Aufstellung sind sie seitdem unterwegs und im Angebot haben sie nach eigener Aussage Musik, die nach Zwetschgenschnaps schmeckt, nach gegrillter Paprika und Lagerfeuerrauch. Oder, etwas nüchterner, und auch nach eigener Aussage : Ihre Konzerte bestehen zu sechzig Prozent aus „Gypsy Swing“, Musik der osteuropäischen Roma, Tanzrhythmen, unbezähmbar lebensbejahend und dennoch leise wehmütig, dazu kommen 25 Prozent Klezmer, die Musik der untergegangenen osteuropäischen jüdischen Bevölkerung und zu 15 Prozent Balkan Beats.
Wie auch immer sie mischen werden, die Musiker der „Danube‘s Banks“. Eins steht fest: am 21. Juli wird in der Ancora-Marina um 20.00 Uhr für jeden etwas dabei sein. Was zum Träumen, was zum Tanzen, was zum Feiern. Einfach was ganz und gar Richtiges für einen Sommerabend am Wasser.
Das Konzert wird gesponsert von der ancora Marina, Livable Home und dem Medienpartner LN.
Eintritt 12,50 €/ 9,90 € VVK (inkl. aller Gebühren) 13,-/ 10,50 € AK
Vorverkaufsstellen: Touristinformationen Scharbeutz, Eutin, Timmendorfer Strand, Pelzerhaken & Sierksdorf, alle Pressezentren der Lübecker Nachrichten, der reporter, Neustadt, Druckatelier Schwarz, Neustadt, Konzertagentur Haase, Neustadt."

Impressum