Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg Programme Medien

Hervorragende Publikumsresonanz für ZDF-Berichterstattung

23. Februar 2018 (MZ/HL-Red-RB) "Olympia zum Ereignis gemacht": Hervorragende Publikumsresonanz für ZDF-Berichterstattung aus Pyeongchang: Die Olympischen Winterspiele von Pyeongchang gehen an diesem Wochenende ins Finale. Am Sonntag, 25. Februar 2018, erwartet die Zuschauer noch ein umfangreiches Programm: Die letzten Entscheidungen stehen an, unter anderem im Eishockey und beim Viererbob. Stimmungsvolle Bilder versprechen zudem das Schaulaufen der Eiskunstläufer sowie die olympische Schlussfeier – das ZDF berichtet live und in Zusammenfassungen ab 1.05 Uhr.

ZDF-Chefredakteur Peter Frey zieht eine positive Bilanz der ZDF-Berichterstattung von den Olympischen Spielen in Südkorea: "Das ZDF hat den Zuschauerinnen und Zuschauern die ganze Vielfalt der Olympischen Winterspiele geboten. Sowohl die Live-Übertragungen, das Olympia-Angebot auf den ZDF-Webseiten als auch der Schwerpunkt im 'heute-journal' sind sehr gut angenommen worden. ZDF und ARD haben Olympia für ein Massenpublikum zum Ereignis gemacht.“

Auch ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann zeigt sich erfreut über die Akzeptanz des ZDF-Olympia-Angebots: "Wir sind sehr zufrieden mit den Quoten im klassischen, linearen Fernsehen. Die Zuschauer haben Olympia bei uns gesucht und gefunden. Auch digital waren wir überaus erfolgreich. Allein das Video der sensationellen Eiskunstlauf-Olympiasieger Savchenko/Massot ist in den ersten 24 Stunden über 1,2 Millionen Mal auf unseren verschiedenen Plattformen angeschaut worden."

Das Interesse an Olympia aus Asien ist trotz der Zeitverschiebung nach wie vor außergewöhnlich hoch. Allein an den bisherigen sieben ZDF-Sendetagen waren durchschnittlich 2,17 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 25,1 Prozent) in den langen Sendestrecken zwischen zirka 1.00 Uhr und dem späten Nachmittag dabei. Auf dem Treppchen in der ZDF-Zuschauergunst standen zwei Live-Übertragungen vom Biathlon. Die bisher meistgesehene Sendung war das Massenstartrennen der Herren mit 6,74 Millionen an den Bildschirmen (Marktanteil: 37,4 Prozent), gefolgt vom Biathlon-Sprint-Rennen der Damen mit 6,54 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 44,1 Prozent. Platz drei erreichte Claudia Pechstein zumindest in der ZDF-Zuschauerhitliste: 6,15 Millionen (Marktanteil: 39,7 Prozent) sahen ihren Auftritt beim 3000-Meter-Rennen der Eisschnellläuferinnen.

Die ZDFmediathek erzielte von 9. bis einschließlich 22. Februar 2018 durchschnittlich 3,56 Millionen Visits pro Tag. Im Vergleich zu den Olympischen Sommerspielen 2016 mit durchschnittlich 2,84 Millionen Visits pro Tag eine um 26 Prozent höhere Nutzung. Mit 4,16 Millionen Visits ist der 14. Februar 2018 der bislang stärkste Tag. Die unter "Olympia" verorteten Abrufvideos erzielten im Auswertungszeitraum durchschnittlich 221 Tsd. Sichtungen pro Tag und damit einen Anteil von zwölf Prozent an der ZDFmediathek. Die meisten Sichtungen wurden am 15. Februar (373 Tsd.) erreicht. Hier generierte vor allem das Video "Savchenko/Massot holen Gold" eine hohe Nutzung. Der 24/7-Livestream erzielte im Schnitt 817 Tsd. Sichtungen pro Tag. An den Tagen mit Übertragung im ZDF wurden in der Regel weit mehr als eine Million Sichtungen erreicht.

Quelle:
ZDF Presse und Information

Impressum