Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

Eröffnungsgala des Lübecker Tanzforums - von Ballett bis Tango

09. April 2009 (HL-red.) „Dance will never die…Das Leben ist ein Tanz“ - Unter diesem Motto wird sich das neu gegründete „Lübecker Tanzforum“ am Sonnabend, den 25. April 2009 um 19:30 Uhr im Schuppen 9, Großer Saal (An der Untertrave 1a) erstmals der Öffentlichkeit vorstellen (Wiederholung am Sonntag, den 26. April, gleichfalls um 19:30 Uhr). Zwölf Tänzerinnen und Tänzer werden mit einem stilistisch vielfältigen Programm einen Ausblick auf die zukünftige künstlerische Arbeit geben:

Kathrin und Guido Drissen (Tangotänzer und Choreographen)
Veronica Villarroel und Marcelo Soria (Tango Argentino)




Bettina Frahm und Dieter Gössler (Ensemble Pas de Deux)




Carolin Maylin-Kritzinger und Johannes Kritzinger (klassisches Ballett)

Ulla Benninghoven (Choreografin und Tänzerin)
Martina Wüst (Choreografin und Tänzerin)
Ulrich Gebauer (Choreograf und Tänzer)
Maximilian Schüler (Tänzer und Tanzlehrer)

Die Tänzer werden unterstützt von Amani Robinson (Mezzosopran), Mario Diaz (Tenor), Bettina Hartl (Bandoneon), Jacques Ammon (Klavier) sowie von Mitgliedern des Philharmonischen Orchesters Lübeck: Konzertmeister Carlos Johnson (Violine), Hans Christian Schwarz (Violoncello) und Heiko Woltersdorf (Kontrabass). Auf dem Programm stehen u.a. Kompositionen von Gustav Mahler, Ludovico Einaudi sowie den Tango-Königen Astor Piazolla und Carlos Gardel.

Das Lübecker Tanzforum, dessen Wirkungsstätte das „Tanzhaus“ in der Fackenburger Allee 78a ist, vereint unter der Leitung von Jörg Fallheier Tanztheater, Tanzschule und Tanzpädagogik unter einer Dach. Dazu zählt auch das „Lübecker Jugend-Kultur-Forum für Musik und Bewegung“, das sich ausschließlich einer therapeutischen Arbeit widmet. Zum Tanzhaus gehört auch die „Tanzfabrik“ (u.a. mit Tango Argentino, musikalischer Früherziehung sowie mit je einem kreativen Kinder- und Jugendtanzforum).
Zu den Zielen dieser neuen Institution zählt u.a. die Wiedergründung eines klassischen Balletts für die Hansestadt Lübeck, das 1995 am Theater aufgelöst wurde.

Eintrittskarten zum Preis von 20 € gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, z.B.:
- Konzertkasse Lübeck im Hause Weiland, Königstraße 67a, Tel.: 0451/70 23 20
- Pressezentrum, Breite Straße 79, Tel.: 0451/79 96 00
- Lübecker Nachrichten, Dr. Julius-Leber- Straße 9, Tel.: 0451/ 144 18 44
- sowie an der Abendkasse.

Quelle inkl. Fotos: „Lübecker Tanzforum“

Impressum