Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg Programme Medien

Purcell und Pub: NDR Das Alte Werk gastiert auf St. Pauli

03. Oktober 2915 (HH/HL-Red-RB) Konzert: Freitag, 9. Oktober, 21.00 Uhr, Hamburg, resonanzraum St. Pauli, Hochbunker Feldstraße: Eines der originellsten und witzigsten Ensembles der Alten Musik wird am Freitag, 9. Oktober, ab 21.00 Uhr, in einem Sonderkonzert der Reihe NDR Das Alte Werk im resonanzraum St. Pauli auftreten: die vor zehn Jahren gegründeten "Barokksolistene". Die Mitspieler verstehen sich als eine Art "Plattform" für Künstler und Kammermusiker und erproben in wechselnden Konstellationen Musik für kleines Orchester, Cross-over-Projekte, freie Improvisationen oder intime Duo- und Triobesetzungen. Ihre programmatische Fantasie kennt keine Grenzen.

Die "Barokksolistene" widmen ihr Hamburger Konzert Henry Purcell, Englands berühmtestem und mehr noch: Englands englischstem Komponisten. "Purcell schuf Musik für Kirchenfeste, für den Königshof, öffentliche Zeremonien, private Andachten und gefällige Unterhaltung: Musik für die Festlichkeit der Westminster Abbey und den Glanz der königlichen Kapelle - aber ebenso Melodien für den rauen Humor der Tavernen und der Catch Clubs", schreibt der norwegische Geiger Bjarte Eike, der künstlerische Leiter der "Barokksolistene". "Wir, die herrenlosen Musiker des Jahres 2015, empfinden es als unsere Herzensangelegenheit, das Porträt eines unverfälschten, einfallsreichen, spontanen, speziellen, ungebundenen und eleganten Komponisten zu präsentieren, wie ihn die Welt kaum ein zweites Mal gesehen hat."

Am späteren Abend verwandelt sich das Ensemble danach in die Band "The Alehouse boys" und lädt das Publikum ein zu einer Session im historischen Milieu der Pubs und Tavernen, mit Trinkliedern des 17. Jahrhunderts aus England, Schottland und Irland - mit guter Laune, Tanz und Strömen von Bier. Für den geselligen Teil des Programms, die Nacht im Alehouse, haben sich die "Barokksolistene" als Motto ein Zitat aus der "Micro-Cosmographie" des englischen Bischofs John Earle von 1628 ausgewählt: "Man mag es ein Haus der Sünde nennen, aber nicht ein Haus der Finsternis, denn die Lichter löschen niemals aus, und es gleicht jenen Ländern hoch im Norden, wo es um Mitternacht so hell ist wie am Mittag."

Karten gibt es für 20,- Euro (zuzüglich 10 Prozent Vorverkaufsgebühr) im NDR Ticketshop, Levantehaus, Mönckebergstraße 7, 20095 Hamburg, Tel.: 040/ 44 192 192, E-Mail: ticketshop@ndr.de, sowie an bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse. Pressekarten: NDR Das Alte Werk, Janina Hannig, Tel.: 040/4156 3231, E-Mail: j.hannig@ndr.de.

Quelle:
NDR Presse und Information
www.ndr.de

Impressum