Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

Schwerin: Erste Stiftergala „Tangomania“ im Großen Haus

22. März 2009 (HL-red.) „Tangomania“ im Großen Haus: Zum ersten Mal seit ihrer Gründung im Jahr 2002 veranstaltet die Bürgerstiftung der Freunde des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin am Sonntag, den 29. März 2009 im Großen Haus eine Gala. Generalmusikdirektor Matthias Foremny bringt für diese Veranstaltung, deren Einnahmen vollständig der Stiftung zugute kommen, einen der besten Bandoneon-Spieler der Welt in das Große Haus: Raúl Jaurena.

Seine internationale Karriere begann bei einem Konzert mit Astor Piazzolla, dessen Musik er bis heute besonders schätzt und aufführt. Durch seine persönliche Freundschaft mit Giora Feidman wurde Raul Jaurena 2000 Mitglied im Quartett des Klarinettisten. Gemeinsame Tourneen führen die beiden seither durch halb Europa. Parallel dazu ist Raúl Jaurena in den USA aktiv, spielt als Gast im Weißen Haus oder anlässlich des großen „Celebrate Buenos Aires“-Festivals im Winter Garden des World Financial Centers New York. Mit seinem New York Tango Trio ist Raúl Jaurena ebenso erfolgreich wie mit seinem Quintett, das er bis heute leitet.



Foto ü/Veranstalter: Tangomania: Judita Zapatero -Enrique Grahl

GMD Matthias Foremny hat außerdem das Tango-Tanzpaar „Enrique y Judita“ nach Schwerin eingeladen. Judita Zapatero und Enrique Grahl junior erhielten bei mehreren Weltmeisterschaften Preise und sind regelmäßig in den wichtigen Tangosalons in Buenos Aires zu Gast. „Sinnlich, provokant, melancholisch, aber auch spielerisch und immer auf aller engstem Raum, trägt ihr Tanz die Essenz der großen Tangosalons in sich“ schreibt die Stuttgarter Zeitung über das Tanzpaar. Für die Mecklenburgische Staatskapelle sind solche Cross-Over-Konzerte ein besonderes musikalisches Ereignis. Im Anschluss an die Stiftergala lädt die Bürgerstiftung zu einem Sektempfang ins Konzertfoyer des Staatstheaters.

Die Bürgerstiftung der Theaterfreunde Schwerin hat gegenwärtig ein Stiftungsvermögen von über 166.000 EUR. Die Zinserträge, zur Zeit sind es jährlich 5.000 bis 6.000 EUR, werden laut Satzung für die Förderung von konkreten Projekten im Theater verwendet, so beispielsweise für den Jugendtheaterclub oder das beliebte Festival "Puppen im Park". Die Bürgerstiftung hat sich als nächstes Projekt vorgenommen, durch die Erhöhung des Stiftungskapitals und die damit erwarteten zusätzlichen Stiftungsmittel Unterstützung bei einer größeren Anschaffung zu leisten: Das Inspizientenpult der Großen Bühne muss dringend erneuert werden, um die Betreuung der Vorstellungen und Proben nach neuestem Standard zu gewährleisten.

Kartentelefon: 0385 / 5300 – 123; kasse@theater-schwerin.de

Impressum