Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

Zum letzten Mal: Nach Damaskus - von August Strindberg

18. März 2009 (Kiel/HL-red.) Fr | 20. März | 20.30 Uhr | Studio Schauspielhaus | 13 € |Karten: 0431 – 901901 - Zum letzten Mal: Nach Damaskus - von August Strindberg: Nur noch zwei Gelegenheiten Strindbergs faszinierendes Traumspiel im Studio des Schauspielhauses zu erleben. Ein Autor und eine geheimnisvolle Frau treffen sich zufällig auf dem Kirchplatz einer kleinen Stadt. Was nach Liebe auf den ersten Blick aussieht, endet in einer rastlosen Odyssee: Ohne Geld und gesellschaftliches Ansehen treibt das Paar fortan von Ort zu Ort. Überall werden sie vertrieben oder fühlen sich beobachtet. Merkwürdige Begegnungen reihen sich aneinander und alles in dieser amour fou scheint schief zu laufen. Verzweifelt finden sie erst bei den Eltern der Frau Unterschlupf. Doch auch dort finden sie keine Ruhe. Der Mann flieht allein, erleidet einen Unfall, der ihn zur Besinnung zwingt. Er wünscht sich nun nichts sehnlicher, als die Frau wiederzufinden und mit ihr die rastlose Reise an ihrem Ausgangspunkt zu beenden: am Platz vor der Kirche.

Nach Damaskus ist ein gleichermaßen komplexes wie poetisches Traumspiel, das die immerwährenden Machtkämpfe zwischen Mann und Frau, Individuum und Gesellschaft hinterfragt.
Die renommierte Autorin und Regisseurin Sabine Harbeke hat das komplexe
Stationendrama zu einer Fassung für drei Schauspieler verdichtet.

Regie / Kostüme: Sabine Harbeke | Bühne: Peter Walder
Mit: Imanuel Humm, Rainer Kühn, Agnes Richter

www.theater-kiel.de

Quelle: Theater Kiel

Impressum