Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

Informationen zum Veranstaltungsprogramm des Theater Lübeck

27. Februar 2009 (HL/Red.). Julia Voije, Ltg. Öffentlichkeitsarbeit / Marketing, übermittelte Informationen um das Veranstaltungsprogramm des Theaters Lübeck für den Zeitraum vom 02. bis 15. März 2009: Ab sofort erhältlich: Das »Oster-Abo« des Theater Lübeck!

3 aus 6: Mit dem »Oster-Abo« des Theater Lübeck können Sie sich aus sechs verschiedenen
Produktionen drei aussuchen – und zahlen insgesamt nur 37,50 Euro! Zur Wahl für Ihre drei
Theaterabende stehen drei Opern im Großen Haus: »Salome«, »Die Zauberflöte« und
»Penthesilea« sowie drei Schauspielproduktionen in den Kammerspielen: »Der Idiot«,
»Minna von Barnhelm« und »Ein Sommernachtstraum«. Das »Oster-Abo« gilt für alle
Vorstellungsdaten im April und ist ab sofort an der Tageskasse oder telefonisch unter 0451
– 399 600 erhältlich. Wer zuerst kommt, sichert sich die besten Plätze!
Salome
Oper in einem Aufzug von Richard Strauss
»Ich habe deinen Mund geküsst, Jochanaan!«, triumphiert die judäische Prinzessin Salome,
Tochter der Herodias, nach rund 100 Minuten der glutvollsten und schillerndsten Musik, die
je komponiert wurde. Die Oper von Richard Strauss dirigiert und inszeniert von Roman
Brogli-Sacher sorgt seit ihrer Premiere am 6. Februar am Theater Lübeck für Furore.
Termine Mittwoch, 01. April 2009, Freitag, 17. April 2009, jeweils 19.30 Uhr
Veranstaltungsort Großes Haus
Die Zauberflöte
Eine deutsche Oper in zwei Aufzügen von Wolfgang Amadeus von Mozart
In einer symbolträchtigen Märchenwelt erzählt »Die Zauberflöte« von den Mächten des
Lichts und der Dunkelheit, von Männern und Frauen, von Angst und Tapferkeit, von
Hoffnung und Erfüllung, von der Kraft der Musik und vor allem von der Liebe. Im
Mittelpunkt steht die Suche des Prinzen Tamino nach Pamina, der Tochter der Königin der
Nacht, die sich im Reiche Sarastros aufhält.
Termin Samstag, 11. April 2009, 19.30 Uhr
Veranstaltungsort Großes Haus
Penthesilea
nach Heinrich von Kleist mit Musik von Othmar Schoeck
Nur einen Mann, den sie im Zweikampf besiegt hat, darf die Amazonenkönigin Penthesilea
an ihrer Seite dulden. Doch auf dem Schlachtfeld verliebt sie sich in ihren Feind Achilles –
eine Verbindung, die dazu verdammt ist, an inneren und äußeren Zwängen zu scheitern.
Termine Freitag, 03. April 2009, Donnerstag, 09. April 2009, jeweils 19.30 Uhr, Sonntag, 19.
April 2009, 18.00 Uhr, Sonntag, 26. April 2009, 16.00 Uhr
Veranstaltungsort Großes Haus
Der Idiot
Fjodor Dostojewskij
Übersetzung Swetlana Geier, Bühnenfassung Rainer Iwersen
Der Menschenfreund Fürst Myschkin wird wider Willen zum Fixpunkt einer
Gruppe Getriebener und Besessener, die alle auf ihn gewartet zu haben
scheinen: das Kind, „den Idioten“, mit dem sie bereit sind unterzugehen.
Termine Mittwoch, 01. April 2009, Donnerstag, 30. April 2009, jeweils 20.00 Uhr
Veranstaltungsort Kammerspiele
Minna von Barnhelm
Lustspiel von Gotthold Ephraim Lessing
Was macht eine starke Frau aus? Die Fähigkeit, sich einzufühlen in den Partner, oder
diejenige, ihr eigenes Selbst zu leben? Große Leidenschaft in der Liebe oder kalkulierende
Geduld? – Beides, antwortete Lessing bereits 1763, und seine Minna ragt als eine der
souveränsten Frauengestalten der deutschen Dramatik bis in unsere Gegenwart hinein.
Termine Freitag, 17. April 2009, 20.00 Uhr, Sonntag, 26. April 2009, 18.30 Uhr (zum letzten
Mal)
Veranstaltungsort Kammerspiele
Ein Sommernachtstraum
Komödie von William Shakespeare
Fantastisches Königsdrama, Liebesverwirrspiel und irrwitzige Handwerker-
Groteske – Shakespeares berühmteste Komödie ist ein vielschichtiges Spiel
mit dem Schein und Sein menschlicher Empfindungen und Wunschbilder.
Termine Sonntag, 05. April 2009, 16.00 Uhr, Sonntag, 19. April 2009, 18.30 Uhr, Dienstag, 28.
April 2009, 11.00 Uhr (Schulvorstellung)
Veranstaltungsort Kammerspiele
Kostprobe zu „Penthesilea“
Die nächste Premiere im Musiktheater findet am Freitag, 20. März, um 19.30 Uhr im Großen
Haus mit „Penthesilea“, nach dem Trauerspiel von Heinrich von Kleist mit Musik von Othmar
Schoeck statt. Auch hier bietet das Theater Lübeck einen ersten Einblick in die Probenarbeit
an. Die Kostprobe findet am Dienstag, 03. März um 18.30 Uhr im Großen Haus statt. Die
Kostproben sind eintrittsfrei.
Termin Dienstag, 03. März 2009, 18.30 Uhr
Veranstaltungsort Großes Haus
Der Idiot
von Fjodor Dostojewskij
Übersetzung Swetlana Geier, Bühnenfassung Rainer Iwersen
Premiere: Donnerstag, 05. März 2009, 20.00 Uhr, Kammerspiele
Im Zentrum dieses bizarr-sensationellen Romans von Fjodor Dostojewskij, den Thomas
Mann bewundert hat, steht ein lächerlicher Held, Fürst Myschkin. Der 26-Jährige leidet an
Epilepsie und kehrt nach Jahren aus einem Schweizer Sanatorium mittellos nach St.
Petersburg zurück. Sein starkes Mitgefühl verwickelt ihn in die dunklen Kreise um
Nastassja Filippowna, die von ihrem Pflegevater missbraucht wurde und nun ihren
Selbsthass auf die Welt überträgt. Myschkins fürsorgliche, aber leidenschaftslose Liebe
bringt ihn in einen schicksalhaften Konflikt mit seinem Nebenbuhler Rogoschin, der – fast
komplementär zum „idealen Menschen“ Myschkin – mit mörderischer Gier das Herz
Nastassjas für sich beansprucht. So nehmen die Wendungen ihren schicksalhaften Lauf ...
Oft wurde Myschkin mit der Erlöserfigur Christus verglichen. Er ist Projektionsfläche einer
Gruppe verzweifelter Menschen, die nach Rettung suchen. Doch sie werden enttäuscht,
denn er ist unfähig zu handeln, unfähig, eine Haltung zu beziehen. Mit Verwunderung sieht
Myschkin in die Abgründe der Menschen, flüchtet sich in Traumschlösser und scheitert an
der Wirklichkeit. Seine scheinbar unantastbare Reinheit erregt die Feindschaft einer
Umgebung, die mit ihm nicht umzugehen weiß. Lauter Getriebene und Besessene in einer
vom Fieber verzehrten Welt: Alle scheinen sie auf ihn gewartet zu haben, das Kind, den
‚Idioten’, der das Böse in ihnen wachruft und mit dem sie entschlossen sind unterzugehen.
Inszenierung Rainer Iwersen
Ausstattung Barbara Krott
Mit Astrid Färber, Sina Kießling, Ulrike Knospe, Till Bauer, Thomas Gräßle, Renato Grünig,
Florian Hacke, Dirk Witthuhn.
Kostprobe Mittwoch, 25. Februar 2009, 18.30 Uhr, Eintritt frei
Premiere Donnerstag, 05. März 2009, 20.00 Uhr
Weitere Vorstellungen Sonntag, 08. März 2009, 16.00 Uhr, Samstag, 14. März 2009, 20.00
Uhr, Mittwoch, 01. April 2009, 20.00 Uhr
Veranstaltungsort Kammerspiele
2. Kinder-, Jugend- und Familienkonzert
Phil und Moni besuchen die Zauberflöte
Sonntag, 08. März 2009, 11.00 Uhr im Großen Haus
Wie geht es eigentlich in der Oper zu? Im 2. Kinder-, Jugend- und Familienkonzert des
Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck gibt es Gelegenheit, dies
herauszufinden. Die beiden Moderationsratten Phil und Moni, gespielt von Silke Technau
und Stephan Schlafke (KOBALT Figurentheater Lübeck), begegnen in einer ca. einstündigen
Kinderfassung der fantastischen Welt von Wolfgang Amadeus Mozarts Oper »Die
Zauberflöte« mit Papageno und seinen Freunden. Die musikalische Leitung liegt bei
Alexander Bülow. Effi Méndez sorgt für die szenische Einrichtung nach der Inszenierung
von Anthony Pilavachi. Die beiden Vorstellungen am 27.02. und 08.03.2009 sind bereits
ausverkauft. Eine zusätzliche Vorstellung findet am 26.02.2009 um 11.00 Uhr im Großen
Haus des Theater Lübeck statt.
Musikalische Leitung Alexander Bülow
Szenische Einrichtung Effi Méndez
Figurenspieler Silke Technau, Stephan Schlafke
Mit Anne Ellersiek, Sonja Freitag, Wioletta Hebrowska, Roswitha. C. Müller, Andrea Stadel;
Daniel Szeili, Steffen Kubach, Patrick Busert
Termine Donnerstag, 26. Februar 2009, 11.00 Uhr, und Freitag, 27. Februar 2009, 11.00 Uhr
Veranstaltungsort Großes Haus
Für weitere Fragen und Pressekartenwünsche stehe ich Ihnen unter der
Tel.-Nr. 0451-7088153 gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Julia Voije
Ltg. Öffentlichkeitsarbeit / Marketing
Theater Lübeck
Julia Voije / Ltg. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit & Marketing / Beckergrube 16 / 23552 Lübeck /
Telefon: 0451 – 7088-153 / Email: j.voije@theaterluebeck.de / www.theaterluebeck.de
Presseinformation vom 02. bis 15. März 2009
Di. 03.03. 18.30 Großes Haus KOSTPROBE Penthesilea
Nach dem Trauersiel von Heinrich von Kleist mit Musik von Othmar Schoeck.
Premiere: 20/03/09
Eintritt frei
20.00 Junges Studio Die fetten Jahre sind vorbei
Nach dem Film von Hans Weingartner
Restkarten
Mi. 04.03 19.30 Großes Haus
Wiener Blut
Operette von Johann Strauß
20.00 Junges Studio Die fetten Jahre sind vorbei
Nach dem Film von Hans Weingartner
Do. 05.03. 19.30 Großes Haus Salome
Drama in einem Aufzug von Richard Strauss
20.00 Kammerspiele PREMIERE Der Idiot
Bühnenfassung von Rainer Iwersen nach dem Roman von Fjodor Dostojewskij
Fr. 06.03. 19.30 Großes Haus Faust. Der Tragödie Erster Teil
Von Johann Wolfgang von Goethe
ausverkauft
20.00 Junges Studio Huren wollen keine Ohren!
Ein Charles Bukowski/Tom Waits-Abend
Sa. 07.03. 19.30 Großes Haus Die Zauberflöte
Eine deutsche Oper in zwei Aufzügen von Wolfgang Amadeus Mozart
20.00 Kammerspiele Minna von Barnhelm
Lustspiel von Gotthold Ephraim Lessing
So. 08.03. 11.00 Großes Haus 2. Kinder-, Jugend- und Familienkonzert:
Phil und Moni besuchen die Zauberflöte
ausverkauft
16.00 Kammerspiele Der Idiot
Bühnenfassung von Rainer Iwersen nach dem Roman von Fjodor Dostojewskij
18.00 Großes Haus
Evita
Musical von Andrew Lloyd Webber
Restkarten
18.30 Junges Studio Huren wollen keine Ohren!
Ein Charles Bukowski/Tom Waits-Abend
Di. 10.03. 20.00 Junges Studio Der Kick
Ein dokumentarisches Drama von Andres Veiel und Gesine Schmidt
Mi. 11.03. 20.00 Junges Studio ZUM LETZTEN MAL Der Kick
Ein dokumentarisches Drama von Andres Veiel und Gesine Schmidt
(Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung)
Fr. 13.03. 19.30 Großes Haus Salome
Drama in einem Aufzug von Richard Strauss
20.00 Kammerspiele Peer Gynt
Dramatisches Gedicht von Henrik Ibsen (Einführung 19.40 Uhr im Mittelrangfoyer)
Sa. 14.03. 15.00 Treffpunkt vor dem
Theater
Öffentliche Führung durch das Theater Lübeck Eintritt 3,--
ausverkauft
19.30 Großes Haus Madama Butterfly
Tragedia giapponese von Giacomo Puccini
20.00 Kammerspiele Der Idiot
Bühnenfassung von Rainer Iwersen nach dem Roman von Fjodor Dostojewskij
20.00 Junges Studio Ein ganz gewöhnlicher Jude
Von Charles Lewinsky. Monolog einer Abrechung – Szenische Lesung
So. 15.03. 18.00 Großes Haus Faust. Der Tragödie Erster Teil
Von Johann Wolfgang von Goethe
18.30 Kammerspiele Walking down Abbey Road (Arbeitstitel)
Ein Abend der Popgeschichte nach dem legendären Album der „Beatles“
ausverkauft

Quelle: Theater Lübeck

Impressum