Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

Nordische Filmtage: Petrivision über die Unendlichkeit

30.10.2008. "Wo endet die Unendlichkeit?" So lautet die Leitfrage der Petrivision aus der aktuellen Reihe "Zahlen", die am Sonnabend, dem 1. November, um 23 Uhr, in der Kulturkiche St. Petri zu Lübeck stattfindet.

Diese Veranstaltung gehört auch zum Rahmenprogramm der 50. Nordischen Filmtage. Der schwedische Theologe und Kulturjournalist Håkan Holmlund wird über Darstellungen von Unendlichkeit im Film referieren. Holmlund ist Mitglied der Interfilm-Jury bei den Filmtagen. Dr. Dirk Langemann vom Mathematischen Institut der Universität Lübeck, dem Projektpartner der "Zahlen"- Reihe, wird logische und perspektivische Probleme der Rede von der Unendlichkeit aufzeigen.

Religiöse Vorstellungen von Unsterblichkeit und Ewigkeit werden das Thema des Beitrags von Petri-Pastor Dr. Bernd Schwarze sein. Es singt das Vokalensemble Viva Voce. Volker Linhardt, Andreas Krohn und Gabriele Pott spielen auf verschiedenen Tasteninstrumenten.

Sigrid Dettlof vom Theater Combinale führt Regie. Der Eintritt ist frei. Das St. Petri Café ist ab 22 Uhr geöffnet.

Impressum