Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

Schwerin: Sonnabend letzte Musical-Vorstellung "Dracula"

24. Februar 2009 (Schserin/HL-red.). Am Sonnabend, 28. Februar 2009 (19.30 Uhr) ist die letzte Vorstellung des Musicals „Dracula“ nach Bram Stoker um 19.30 Uhr im Großen Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin zu erleben.

Schauspieldirektor Peter Dehler präsentiert in der Musik von John R. Carlson, auf der Bühne von Olaf Grambow und in den Videoanimationen von Stéphane Maeder mit Mitgliedern des Schauspiel- und Ballettensembles, kostümiert von Susanne Goder und choreographiert von Marc Bogaerts, seine eigene Vision vom Einbruch der archaischen Finsternis in unsere aufgeklärte Moderne.



Foto(Silke Winkler): Markus Wünsch und Katrin Huke "sind" Graf Dracula und Mina Murray


Auf Schloss Dracula im fernen Transsilvanien trifft abends der junge Geschäftsreisende Jonathan Harker aus London ein. Ohne es zu ahnen, macht der Immobilienmakler dem Grafen ein Angebot, das dieser kaum ablehnen kann. Jedenfalls nicht mehr, nachdem Dracula ein Bildnis von Harkers Braut gesehen hat. Denn in dieser Mina erkennt der Graf seine Elizabeta wieder, die Liebe seines Lebens. Für sie war er vor Jahrhunderten in einen heiligen Krieg gegen die anstürmenden Heiden gezogen. Sie aber hatte sich das Leben genommen, als sie erfuhr, er sei gefallen und sie von Feinden umzingelt.

Seit er damals Gott dafür verfluchte, muss er bis zum jüngsten Tag als ruhelos-hungriger Untoter sein Dasein vom Blut seiner Untertanen fristen. Nun aber scheint der ausländische Investor mehr als willig, seinen uralten Stammsitz zu verlassen und sich in London zu engagieren. Doch auf seinem unbeirrbaren Weg dahin zieht der Fremde noch eine lange, breite Spur von Verwüstung und Vernichtung.

Quelle: Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin

Impressum