Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

SPD AG 60plus OH Mittwoch in Neustädter „Holländersruh“

13. Februar 2009 (HL-Red.). Der Kreisverband teilt mit: Die erste Öffentliche Informationsveranstaltung der SPD AG 60plus des Kreisverbandes Ostholstein findet am Mittwoch, den 18. Februar 2009 um 15.00 Uhr im Hotel-Restaurant „Holländersruh“ in Neustadt in der Kremper Strasse 13 statt und behandelt ein sehr aktuelles Thema, das alle Bundesbürger früher oder später betreffen kann und speziell für Ostholsteiner von großer Bedeutung ist, zumal es auch noch verantwortungsbewußt und zugleich sensibel von den Kreispolitikern behandelt werden muss.

Das Thema wird nicht ganz losgelöst von den Neuheiten im Gesundheitsbereich im Jahr 2009, der Einführung des Gesundheitsfonds, den Krankenkassenbeiträgen, der Versicherungspflicht und der Pflegereform behandelt und heißt : „ Ist Pflege noch bezahlbar und warum hat der Kreis Ostholstein keinen Pflegestützpunkt ?“

Der Wandel in der Alterstruktur der Bevölkerung schlägt sich nicht nur in den Statistiken nieder , sondern hat konkrete Auswirkungen und Bedürfnisse zur Folge Gleichzeitig werden die Menschen immer älter und die Pflegebedürftigkeit steigt.

Laut Verfassung des Landes Schleswig-Holstein schützt das Land die Rechte und Interessen pflegebedürftiger Menschen und fördert eine Versorgung, die allen Pflegebedürftigen ein menschenwürdiges Leben ermöglicht.

Gesprächspartner sind:
Sandra Redmann, MdL, Jugendpolitische Sprecherin der SPD und Sprecherin des AK Familie, Frauen und Kinder im Landtag
Hermann Greve, Mitglied des Kreistages OH (SPD) und Vorsitzender des Sozial und Gesundheits-Ausschusses des Kreises
Günter Tomaschewski, Mitglied des Kreistages (CDU) und stellvertretender Vorsitzender des Sozial- und Gesundheits-Ausschusses des Kreises
Hendrik Siegel, bürgerliches Mitglied (FDP) im Sozial- und Gesundheits-Ausschuss des Kreises , designierter Bundestagskandidat in Ostholstein und Altenpfleger
Christian Burgdorf, Leiter des DRK-Pflegeheims in Eutin
Sabine Hamann, Vorsitzende des Vereins Amber e. V., Eutin und Umgebung und
Dietmar Katzer, Leiter der Vertretung des Verbandes der Ersatzkassen e.V. (vdek) in Schleswig-Holstein.

Eingeladen sind wie immer alle AG 60plus Mitglieder in Ostholstein und SPD-Funktionsträger und Mitglieder, gleich welchen Alters sowie poltisch interessierte jeden Alters aus anderen Parteien und Nicht-parteigebundene Bürgerinnen und Bürger des Kreises.


Impressum