Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

Zwangsensemble auf Weltreise: "Polit-Kabarett - Die letzte Tour"

16. September 2012 (HL-Red-RB) Die Kulturbühne Travemünde e.V. teilt mit: "...kommenden Samstag, am 22. September, kommen drei wirklich große Kabarettisten zu uns nach Travemünde. Ein politisches Kabarett, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Um 19.30 Uhr geht es los.
Wo? In der ehemaligen Aula der Stadtschule mitten in der Altstadt von Travemünde.
„Ich bin nicht nur allein auf der Bühne“, sagt Claus von Wagner und fügt hinzu, er sei Teil von etwas Größerem und meint damit, dass er zusammen mit Mathias Tretter und Phillipp Weber sich zu einer Task Force zusammen geschlossen habe. Sie drei hätten, so fährt er fort, die Nachwuchsdampfplauderer auf deutschen Bühnen satt, diese nähmen den anderen nur die Spielzeiten weg. Aber sie, die drei Kabarettisten, machten Hardcore Kabarett. Sie sind Das Erste Deutsche Zwangsensemble und ihren Auftritt absolvieren sie unter dem Begriff „Die letzte Tour“.

Damit nicht genug! Die Zeit der Bescheidenheit sei vorbei verkünden sie, die Träger von 37 Kleinkunst-Preisen, darunter der Europäische Kabarett-Preis „Salzburger Stier“, den sie 2007 in einem fulminanten Endspurt den sichtlich enttäuschten Kollegen aus Bulgarien entrissen haben.

„Die letzte Tour“ führt an Orte, an denen der Besucher die drei noch nie gesehen hat: afrikanische Steppe, chinesische Biobauernhöfe, Travemünde. Raus aus dem Biedermeier der Politschelte, hin zu den neuralgischen Punkten des Planeten! Sicherlich, man kann Globalisierung besonnener beschreiben, subtiler, exakter, engagierter, ja, auch menschenfreundlicher – aber niemals lustiger! Wenn die Welt wirklich ein Dorf geworden ist, dann kommen hier drei junge Großstädter zum Schützenfest. Sie legen an auf alles, was sich noch bewegt. Und die drei wissen: Kabarett ist die Fortsetzung der Gewalt mit anderen Mitteln. Und sie meinen es ernst: „Unser Ziel ist nicht das Fernsehen, unser Ziel sind die Schulbücher."

www.kulturbuehne-travemuende.de



Impressum