Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

15. VDI-fib-Kongress "Frauen im Ingenieurberuf" in Lübeck

03. September 2012 (HL-Red-RB) - ProEconomy
Undine Stricker-Berghoff, Dipl.-Ing.(TU)CEng MEI VDI, macht noch einmal auf den 15. VDI-
fib-Kongress "Frauen im Ingenieurberuf" hin: "...für die noch Unentschlossenen das Final Programm und Anmeldeformular für den 15. VDI-
fib-Kongress "Frauen im Ingenieurberuf" am 21. und 22. September 2012 in Lübeck. Wegen der Fachbesichtigungen und Hotelzimmer sollten die
Anmeldungen umgehend möglichst online erfolgen: www.vdi.de/43536.0.html.
EINLADUNG/PROGRAMM
ZUM 15. VDI-KONGRESS
FRAUEN IM INGENIEUR BERUF
21. UND 22.09.2012
LÜBECK
Vorwort
Am Freitag 21. und Samstag 22. September 2012 veranstaltet
der Arbeitskreis „Frauen im Ingenieurberuf“ des
VDI Verein Deutscher Ingenieure – Lübecker Bezirksverein
im Scandic Hotel in Lübeck das 15. bundesweite Netzwerktreffen.
Die Veranstaltung richtet sich an Ingenieurinnen
und Ingenieur-Studentinnen aus Deutschland und
rund um die Ostsee. Das Treffen dient den Ingenieurinnen
zum Erfahrungsaustausch, dazu Frauen mit technischer
Ausbildung sichtbarer zu machen und hat auch die Technik
selbst im Fokus.
Dazu gibt es auf dem Kongress diverse fachliche Veranstaltungspunkte:
– Vortragsreihen über Ingenieurinnen in Beruf und Gesellschaft,
über technische Innovationen und Anwendungen
sowie zur Energieeffizienz
– Workshops über Karriere, Persönlichkeit, Person, Innovation
– Exkursionen zu modernen Lübecker Industriebetrieben
und zur Technikgeschichte.
Das Rahmenprogramm bietet viele Möglichkeiten zur
Kommunikation beim Grillen im Strandsalon, Gala-Abend
in einem Kaufmannshaus, maritimen Abend auf einem
historischen Großsegler in Travemünde sowie bei thematischen
Stadtführungen oder einer Barkassenrundfahrt.
Eine professionelle Kleinkinder-Betreuung im Tagungshotel
sowie Schnuppergolf für die begleitenden Herren und
größeren Kinder entlastet die rund 200 Teilnehmerinnen
von den Familienpflichten.
Ausstellungstände und Informationsmaterialien von
Unternehmen und Institutionen für die Zielgruppe „Ingenieurinnen“
runden den Kongress ab.
Donnerstag, 20.09.2012
Rahmenprogramm, Selbstzahler, Anmeldung erbeten
ab 19:00 Informationsaustausch und lockeres Netzwerken beim wetterfesten Grillen im Strandsalon, Willy-Brandt-
Allee 25a, Wallhalbinsel (ganz am Ende!), 23554 Lübeck, Telefon +49 451 3970888. Das Grillbuffet kostet
14 €/Person ohne Getränke und umfasst Vorspeisen, Hühnerbrust, Würste, Beilagen, Dips. Vom Scandic Hotel
ist der Strandsalon gut zu Fuß zu erreichen.
Freitag, 21.09.2012
Exkursionen, Treffpunkt 09:00 Uhr vor dem Scandic Hotel, Kosten 20 €/ Person,
Vergabe nach Anmeldungseingang, Teilnahme von Begleitpersonen möglich.
Bitte feste Schuhe anziehen.
E1 Drägerforum Lübeck: Geschichte und Gegenwart
der Firma Dräger mit vielen historischen Exponaten
z. B. zum Thema Tauchen und künstliche Beatmung,
Dauer ca. 90 Minuten, 4 Gruppen mit max. 12
Personen, Anfahrt per Bus. Führen wird uns u. a. Dr.
Verena Figge.
E2 Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk:
Schleswig-Holsteinische Industriegeschichte
mit Schwerpunkt Stahlwerk und wechselnde Sonderaustellungen,
Dauer ca. 2 Stunden, 1 Gruppe mit
max. 25 Personen, Anfahrt per Bus.
E3 Nordischer Maschinenbau Rud. Baader: Die BAADER
Gruppe ist ein dt. Maschinenbauunternehmen
mit Sitz in Lübeck. Das familiengeführte, international
agierende Unternehmen ist spezialisiert auf
den Bau von Maschinen und Bearbeitungslinien zur
Fisch-, Geflügel- und Fleischbearbeitung, bei Fischverarbeitungsmaschinen
Weltmarktführer, in der
Geflügelbearbeitung drittgrößter Anbieter weltweit.
Zu sehen gibt es einen Film, wie diese Maschinen
arbeiten und eine bodenständige Anlagenbau-
Produktion. Sicher wird über die Firmenhistorie seit
1919 auch berichtet. Dauer ca. 2 Stunden, 1 Gruppe
mit max. 15 Personen, Anfahrt per Bus.
E4 Lübecker Hafen: Nordlandkai mit Papierumschlag.
Üblicherweise liegt Freitags vormittags ein Schiff
dort. Papier wird mit Tugmastern auf Trailer geladen,
in die Hallen gefahren, eingelagert oder gleich
weiterverladen auf LKW oder Bahnwaggons und
abtransportiert in viele Länder Europas. Dauer ca. 2
Stunden, 1 Gruppe mit max. 20 Personen, Anfahrt
per Bus
E5 Dräger Safety: Als international führendes Unternehmen
der Medizin- und Sicherheitstechnik entwickelt
Dräger Geräte und Lösungen, denen Menschen auf
der ganzen Welt vertrauen. Denn wo immer Dräger-
Produkte zum Einsatz kommen, geht es um das Wichtigste:
Es geht um das Leben. Ob in der klinischen
Anwendung, in Industrie, Bergbau oder Rettungsdienst:
Dräger-Produkte schützen, unterstützen und
retten Leben. Schwerpunkte sind die Besichtigung
der Produktion für Gasmesstechnik und persönliche
Schutzausrüstung. Dauer ca. 2 Stunden, 2 Gruppen
mit max. 12 Personen, Anfahrt per Bus.
E6 Dräger Medical: Schwerpunkte sind hier die Besichtigung
der Produktion für Anästhesie und Neonatologie.
Dauer ca. 2 Stunden, 1 Gruppe mit max.
20 Personen, Anfahrt per Bus.
E7 Zentralklärwerk der Entsorgungsbetriebe Lübeck:
Die energieautarke Kläranlage – Wunsch oder schon
Wirklichkeit? Abwasser bringt die Energie, die zu
seiner sehr weitgehenden Behandlung erforderlich ist,
bereits mit und stellt damit eine erneuerbare Energieressource
dar. Das Ziel einer Energieautarkie kann
erreicht werden, wenn einerseits der Bedarf gesenkt
und andererseits der Energieertrag gesteigert wird.
Für beide Wege müssen sowohl modernste Techniken
eingesetzt als auch Verfahren optimiert werden. Führen
wird uns Enno Thyen. Dauer ca. 2 Stunden, max.
20 Personen, Anfahrt per Bus.
E8 LMG Lübecker Maschinen- und Anlagenbau
GmbH: Alle klassischen Fertigungstechniken,
mechanische Bearbeitungen bis 135 t, Montagen in
der Halle bis 500 t, Drehmaschinen bis 2000 mm
Werkstückdurchmesser mit Stückgewichten bis 25 t,
Rollbiegemaschine bis 170 mm Blechstärke, eigene
Kaianlagen direkt an der Trave. Herr Biehl, Werkleiter
der LMG, wird uns führen. 20 Personen sind willkommen.
Schutzhelme werden gestellt. Angang zu Fuß.
Kongressprogramm im Scandic Hotel (Stand: 25.08.12, Änderungen vorbehalten)
12:00 Registrierung der Teilnehmerinnen und Eröffnung
der Ausstellung
ab 12:30 Lunchbuffet im Scandic Hotel Kleinkinderbetreuung bis ca. 18:00 Uhr
Begrüßung und Einführung ins Thema
14:00 Dipl.-Ing. (TU) Undine Stricker-Berghoff CEng
MEI VDI, Leiterin des Arbeitskreises „Frauen im
Ingenieurberuf” im VDI-Bezirksverein Lübeck und
des Kongresses
Hans-Jürgen Lenz, Vorsitzender des VDI-Bezirksvereins
Lübeck
Prof. Dr.-Ing. Burghilde Wieneke-Toutaoui VDI,
Vorsitzende des VDI-Netzwerkes „Frauen im
Ingenieurberuf”
Impulsvorträge, Moderation: Undine Stricker-
Berghoff
14:45 Erfahrungsbericht über 30 Jahre Ingenieurinnen in
Dänemark, Birgit Kjaerside Storm, Aalborg Universität
Esbjerg/DK
15:15 Die 25 einflussreichsten Ingenieurinnen Deutschlands,
Prof. Dr.-Ing. Susanne Staude, Hochschule
Ruhr West, Institut für Energiesysteme und Energiewirtschaft,
Mühlheim an der Ruhr
15:45 Kaffeepause
16:30 Frau in Beruf und Gesellschaft Sitzung 1,
Moderation: Regina Rüchel, Dräger Safety,
Lübeck
Technische Innovationen und Anwendungen Sitzung 1,
Moderation: Anne Schlabbach, Catum Engineering,
Lübeck
16:30 Berufliche und persönliche Erfahrungen in einem
IT-Projekt in Abu Dhabi, Liliane Abdul-Reda, Mentz
Datenverarbeitung GmbH, Abu Dhabi
Generative Fertigungsverfahren halten Einzug in
Industrie, Handwerk und Kunst – Ein Überblick,
Prof. Dr.-Ing. Burghilde Wieneke-Toutaoui VDI, Beuth
Hochschule für Technik Berlin
17:00 Junge Frauen für Technik begeistern, Dipl.-Soz.
Andrea Pfennigstorf, Hamburger Institut für
Personalentwicklung e.V.
Das vernetzte Automobil, Prof. Dr. Doris Kortus-Schulte,
Hochschule Niederrhein, Kompetenzzentrum Frau und
Auto, Mönchengladbach
ca. 17:30 Ende des ersten Tages
Rahmenprogramm, für Teilnehmer/innen im Kongresspreis enthalten, Gäste 80 €,
Anmeldung erbeten
19:30 Gala-Abend im Hoghehus der IHK:
„Dat Hoghehus” der IHK zu Lübeck, zentral
gelegen am Koberg in der Altstadt, ist ein Kaufmannshaus
mit besonderem historischen Charme,
dessen Ursprünge in das 13. Jahrhundert reichen.
Die eindrucksvolle Kaufmannsdiele, Terrasse und
Garten, Wand- und Deckengemälde sowie der
historische Gewölbekeller laden ein zu einer Reise
in die hanseatische Vergangenheit an eine stilvoll
eingedeckte Tafel. Lassen Sie sich überraschen ...
Die Kleidung darf dem festlichen Anlass angepasst
werden.
Sponsoren
Wir danken den folgenden Institutionen und Unternehmen herzlich für Ihre – teilweise äußerst großzügige –
Unterstützung durch finanzielle Beiträge, Sachmittel und/oder Mitarbeit:
Samstag, 22.09.2012
Kongressprogramm im Scandic Hotel
08:00 Registrierung der
Teilnehmerinnen,
Ausstellung geöffnet
Kleinkinderbetreuung von
ca. 08:30 bis ca. 17:30 Uhr
Golf-Schnupperkurs für Begleitpersonen und
größere Kinder von 08:45 bis ca. 13:45 Uhr
Technische Innovationen
und Anwendungen
Sitzung 2, Moderation:
Claudia Schmoliner,
Bad Oldesloe
Workshops im Scandic Hotel, 40 €/Person und Workshop,
Vergabe nach Anmeldungseingang, Dauer 1,5 Stunden
09:00 „EXIST-ING – Frauen
in Führungspositionen.
Potenziale nutzen.
Unternehmen profitieren.“,
Dipl.-Ing. (FH) Claudia
Rasche, VDI e.V.
Workshop 1
(max. 16 Personen)
Workshop 3
(max. 20 Personen)
Workshop 5
(max. 12 Personen)
09:30 Leichtbau und Diamant,
M. Eng. Sc. Fiona Sammler,
TU Berlin, Institut für
Werkzeugmaschinen und
Fabrikbetrieb
Systematisches Innovationsmanagement
Innovative Produktentwicklung
mit der Methode
QFD (Quality Function
Deployment)
– Was will der Kunde?
– Wie erfüllen wir seine
Erwartungen?
– Berücksichtigung des
Kano-Modells
– Praxisbeispiele
Die kundenorientierte
Produktentwicklungsmethode
QFD führt zu
innovativen Lösungen
und sichert zukünftige
Wettbewerbsvorteile des
Unternehmens. QFD steht
für eine ganzheitliche
Produktplanungsmethode.
Wird die Stimme der
Kunden und der zukünftigen
Kunden erfolgreich
in Produktmerkmale übersetzt,
entstehen daraus
zunehmend innovative
Lösungsansätze.
Stimmtraining
Unsere Stimme = unsere
Visitenkarte!
Erspüren Sie das Zusammenspiel
von Atem –
Stimme – Bewegung –
Resonanz – Artikulation –
Haltung.
Viele praktische Übungen
helfen Ihnen bei der
Umsetzung in Ihren
sprecherischen Alltag!
Verändern Sie positiv Ihre
Ausstrahlung!
Stimmt’s?!
Mit Konflikt- und
Handlungskompetenz
mehr erreichen
Erwerbstätigkeit bedeutet
Konflikt und Entwicklungsmöglichkeit
für
Frauen im MINT-Bereich,
Arbeit ist eine Herausforderung
an die eigene
Identität – und Anlass für
Reflektion. Ziel des Workshops
ist es, das oft undurchschaubare
Gemisch
von äußerer und innerer
Realität in aktuellen Ereignissen
zu entwirren und
Handlungsspielräume zu
erweitern. Die geschlechtsspezifische
Perspektive
des Workshops möchte
das Wissen darüber
intensivieren und den
Umgang damit schärfen,
dass sich Männer und
Frauen in jeweils spezifischer
Weise bedroht und
eingeschränkt fühlen und
gleiches Verhalten durch
die geschlechtsspezifische
Rahmung eine andere
emotionale Bedeutung hat,
die auf anderen inneren
Konfliktmustern basiert.
10:00 Vom Kunststoffschlauch
zum Medizinprodukt,
M.Sc. M. Carina Schaefer,
Dräger Medical GmbH,
Lübeck
Dipl.-Ing. Jutta Saatweber,
ISC Ingenieurbüro
Saatweber Consulting,
Bad Homburg
Jaqueline Kroll-Hartmann,
Logopädin, Lübeck
Dipl.-Kulturwirtin Tina
Lackmann, VDI MINTalente,
Düsseldorf
10:30 Kaffeepause
Energieeffizienz Sitzung
1, Moderation: Undine
Stricker-Berghoff, Dipl.-
Ing. (TU) CEng MEI VDI,
ProEconomy, Lübeck-
Travemünde
11:00 Offshore-Windenergie:
Comeback des Zweiblatt-
Rotors?, Vera Schorbach,
Hochschule für Angewandte
Wissenschaften
Hamburg
Workshop 2
(max. 16 Personen)
Workshop 4
(max. 16 Personen)
Workshop 6
(max.16 Personen)
11:30 Künstliche Fotosynthese –
ein Meilenstein für die
Energieversorgung der
Zukunft, Dipl.-Ing. (FH)
Bettina Hirdina-Falk, HIFA
Consult H2-Technology,
München
Erfolgsfaktor Mut –
Zwischen Komfortzone
und Karrieresprung
Sie erhalten Einblicke in
Karrierehemmnisse von
Frauen und wie Sie mit einer
„Portion Mut“ gegensteuern
können. Die Referentin
berichtet aus dem
Führungs kräfteprogramm
WOMENOMICS über
Wege aus der „Komfortzone”
zum „Karrieresprung”
und lässt das
Publikum die (zumeist)
mutigen Heldinnen und
Helden ihrer eigenen
Kindheit wieder entdecken.
Kooperationen – in Verbindung
sein für erfolgreiche
Projekte
Kooperationen sind nicht
nur zwischen selbstständigen
Partnern/Innen in
freien Projekten wichtig,
sondern auch innerhalb
von Unternehmen. Die
Grundlage dafür sind
dasselbe Ziel, gute Teamführung,
wertschätzende
Kommunikation und vor
allem eine gute Verbindung
zwischen den Beteiligten.
Wie Verbindungen
gelingen und zu tragfähigen
engen und zeitweise
auch weniger engen und
trotzdem funktionierenden
Kooperationen führen,
zeigen die Coaches und
Projektpartnerinnen zusammen
mit dem Publikum
mit Vortrag, Übungen
und Rollenspielen.
Leben auf der Überholspur?
– Strategien zur
Burn-out-Prophylaxe!
– Persönliche Energiebilanz
und individuelle
Stress inventur
– Entspannen und Abschalten
– Tipps und
Übungen aus der Praxis
für die Praxis
– Strukturieren und Konzentrieren
– praxistaugliche
Tipps und Übungen
– Nano-Pausen – so
erhalte ich meine
Erholungsfähigkeit
– Bevor ich reif für die
Insel bin – Burn-out-
Prophylaxe mit allen
fünf Sinnen
– Persönliche und
technische Umsetzungshilfen
12:00 Knappe Ressourcen –
was tun? Warum Energie
nicht alles ist, Dipl.-Ing.
Friederike Fahlbusch,
Fahlbusch Industrieberatung,
Burgwedel
Businesscoach Silke
Potthast, KWB Weiterbildung
und Beschäftigung
e.V., Hamburg
Heike Hoch, Ursula
Heiligenberg und Heike
Andersen, Kegelhof
Kommunikationsküche,
Hamburg/Berlin
Jutta M. Mürköster,
Selbstmanagementexpertin,
Kassel
ab 12:30 Lunchbuffet im Scandic Hotel
Frau in Beruf und Gesellschaft Sitzung 2,
Moderation: Maria Daetz, Staatlicher Arbeitsschutz,
Lübeck
Energieeffizienz Sitzung 2, Moderation: Petra
Schwerter, Hamburg
13:45 Nationaler Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm,
mach MINT”, Ein Netzwerk für mehr Frauen in
MINT-Berufen, Dr. Ulrike Struwe, Kompetenzzentrum
Technik-Diversity-Chancengleichheit Geschäftsstelle
Nationaler Pakt für Frauen in MINT-Berufen, Bielefeld
Die Frauen in der Erdölbranche, Project Engineer
Aileen Vorweg, Baker Hughes Technology Center,
Celle
14:15 Wirtschaft sucht Ingenieurin – Ingenieurin sucht
Wirtschaft, Dr. Claudia Keidies, Wirtschaftsförderung
Dortmund
Neues Thema für Ingenieurinnen – Ressourceneffizienz,
Dr. Nicole Becker, VDI Zentrum
Ressourceneffizienz GmbH, Berlin
14:45 Promoting Talents! Das Careerbuilding-Programm und
Karrierenetzwerk der Femtec für weibliche MINTTalente,
Anja Fornoff, Femtec GmbH, Hochschulkarrierezentrum
für Frauen an der TU Berlin
Mit Energie an den Start – Gründung eines Ingenieurbüros
mit Schwerpunkt in der Betriebsoptimierung
von Gebäuden, Dipl.-Ing. Anke Koch, Ingenieurbüro
Anke Koch, Hamburg
15:15 Kaffeepause
Frau in Beruf und Gesellschaft Sitzung 3,
Moderation: Undine Stricker-Berghoff
16:00 GenderTechnikBilder Empfehlungen für genderund
diversitysensitive Darstellung im Bereich
Technik und Ingenieurwissenschaften, Dr. Dipl.-
Ing. Bente Knoll, Knoll & Szalai OG Techn. Büro für
Landschaftsplanung und Unternehmensberatung,
Wien/A
16:30 Auf dem Fußballfeld und im Business gibt es keine
Tränen, Prof. Dr. rer. nat. Ingelore Welpe, Institut
für Strategische Entwicklung von Personal und
Organisation, Molfsee
17:00 Schlusswort, Undine Stricker-Berghoff, Tagungsleiterin
ca. 17:30 Ende des Kongressprogramms
Rahmenprogramm, kostenpflichtig,
Anmeldung erbeten
18:15 Bus-Transfer zur Abendveranstaltung auf der
Passat in Travemünde ab Scandic Hotel
ab 19:00 Maritimer Abend auf dem Großsegler Passat in
Travemünde, Am Priwallhafen 16, 23570 Lübeck.
Inklusive Transfer, rustikalem Abendessen, gepflegten
Getränken, DJ Andy und hautnahem Blick
auf die großen Ostseefähren und kleinen Segler,
48 €/Person
22:00
23:00
Bus-Transfer zurück nach Lübeck zum Scandic
Hotel
Sonntag, 23.09.2012
Rahmenprogramm, ca. 09:00 – ca. 12:00 Uhr, kostenpflichtig, Vergabe nach Anmeldungseingang
Thematische Stadtführungen
STF 1 Hanse trifft Humboldt – Lübeck ist Stadt der
Wissenschaft 2012
Gruppe mit max. 25 Personen, Treffpunkt und
Uhrzeit werden auf der Tagung bekannt gegeben,
STF 2 Frauen im Mittelalter 20 €/Person
STF 3 Die Hanse
STF 4 Gänge und Höfe der Altstadt
Große Stadt-, Kanal- und Hafenrundfahrt mit der
historischen Senatsbarkasse „Gaby Stühff”
kalte Getränke an Bord im Verkauf, Barkasse bei Kälte
beheizt, WC an Bord. Gruppe mit max. 30 Personen, 35 €/
Person
Weitere Informationen und Angebote
Kleinkinderbetreuung im Tagungshotel
durch zwei nette Erzieherinnen aus dem Kindergarten St.
Konrad, Fr von 12:30 bis ca. 18:00 Uhr, Sa von 08:00 bis
ca. 17:30 Uhr, Gruppe mit ca. 20 Kindern, 80 €/Kind für
beide Tage inklusive Verpflegung, Vergabe nach Anmeldungseingang.
Programm für Begleitpersonen und größere
Kinder
Golf-Schnupperkurs im Lübeck-Travemünder Golfclub:
Von 09:00–12:00 Uhr: Treffen und Begrüßung vor dem
Proshop Cockayne Golf Shop mit Aushändigung der
Leihschläger, Terminologie und Erläuterung einer Golfbahn,
Einführung in die Welt des Puttens mit abschliessendem
Putt-Turnier und Preisen, Grundlagen des Kurzen
Spiels – Chippen und Pitchen – Annäherungsschläge mit
einem kleinen Wettbewerb, Videoanalyse und Grundlagentraining
im Langen Spiel – Holz sowie Eisenschlägen
mit einem anschließenden Longest Drive Wettbewerb
Von 12:00–13:00 Uhr: rustikales Essen im Clubhaus
Von 13:00–14:00 Uhr: Spielen auf dem Platz in Form
eines kleinen Turniers rundet die Veranstaltung ab.
Siegerehrung, Verabschiedung und Aushändigung
weiteren Informationsmaterials
Max. 2 Gruppen mit je 10 Personen. Kosten 90 €/Person.
Anfahrt mit Taxi.
Anmeldung unter
http://trs.vdionline.de/show.php?form=8931c0034db538
VDI-Fotoausstellung Deutsche Technikstraße
Ab ca. 05.09.12 ist die Ausstellung – integriert in das
Wissenschaftsjahr 2012 in Lübeck – für vier bis acht
Wochen während der Geschäftsöffnungszeiten kostenlos
zu besuchen im Forum Deutsche Bank, Kohlmarkt 7–15,
23552 Lübeck.
Veranstaltungsort
Scandic Hotel Lübeck: Travemünder Allee 3, D-23568
Lübeck, Telefon +49 451 37060, Fax +49 451 3706666,
E-Mail luebeck@scandichotels.com.
Das Hotel liegt ca. 15 Minuten vom Flughafen Lübeck
und ca. 5 Minuten vom Hauptbahnhof Lübeck entfernt.
Zum Flughafen Hamburg sind es etwa 80 km; es besteht
eine S-Bahn- und Bundesbahn-Verbindung. Zur Autobahn
A1 sind es ca. 3 km. Das Hotel hat W-Lan, einen großen
Indoor-Pool, einen Fitnessraum und eine Sauna. In die
historische Innenstadt kommt man zu Fuß, Entfernung ca.
500 m, zum Holstentor ca. 1,5 km. 158 Zimmer, davon
109 für Nichtraucher, behindertengerechte Räume, Restaurant
und Bar, Parkplatz und Tiefgarage.
Übernachtung
Scandic Hotel Lübeck: Travemünder Allee 3, 23568 Lübeck,
Tel. +49 451 3706-0, Fax +49 451 3706-666, E-Mail: luebeck
@scandichotels.com, Internet: www.scandichotels.com. Ab
20.09.12 30 Einzel-/Doppelzimmer, ab 21.09.12 100 Einzel-/
Doppelzimmer unter Stichwort „VDI-fib” bis 28. August 2012
abrufbar. EZ 95 €, DZ 125 €, Zusatzbett 30 € jeweils pro
Zimmer und Tag inkl. Frühstücksbuffet und kostenfreier Nutzung
des Wellnessbereiches. Deluxe-Zimmer gegen Aufpreis
von 25 € und Suiten gegen Aufpreis von 100 € jeweils pro
Zimmer und Nacht bei Verfügbarkeit buchbar.
Großsegler „Passat” in Travemünde: Für den Kongress
bieten wir Ihnen die Möglichkeit, auf einem richtigen Schiff
zu übernachten. Der Viermaster „Passat“ liegt in Travemünde
auf dem Priwall gegenüber der Altstadt vor dem
Seglerhafen. Unter vollen Segeln konnte die „Passat“ die
unglaubliche Geschwindigkeit von 18 Knoten erreichen. Dafür
mussten 4.600 qm Segelfläche an vier 56 m hohen Masten
und Rahen gehisst werden. Während des Kongresses
stehen auf der „Passat“ 80 Kojen (Länge 1,80 m) in 1er, 2er,
3er und 4er Kajüten zur Verfügung. Die Preise pro Nacht
pro Person bei voller Kabine betragen: Einbettkammer 50 €,
Doppelkammer 35 €, Dreibettkammer 30 €, Vierbettkammer
25 € zuzüglich Frühstücksbuffet im Rosenhof 9,50 €/
Person und Tag sowie An-/Abfahrt Travemünde/Lübeck auf
eigene Rechnung und Verantwortung. Man kann per PkW,
Bus oder Bahn anreisen. Die Fähre zwischen Travemünde
und dem Priwall kostet 1,00 €/Person + Fahrt, ein PkW
3,20 €/Fahrt. Sie fährt 24 Std. am Tag. Anreise zwischen
15:00 und 20:00 Uhr, Abreise bis 10:00 Uhr.
– Bettwäsche (Laken, Bezüge und Einziehdecke) wird
gestellt. Kopfkissen und Handtücher sind mitzubringen.
– In den Schlafkammern darf nicht geraucht und kein
offenes Feuer (Kerzen) aufgestellt werden.
– Das Halten von Hunden ist an Bord nicht gestattet.
Treff Hotels Lübeck City Centre: Am Bahnhof 12–14,
23558 Lübeck, Tel. +49 451 80909-0, Fax +49 451 80909-
100. 15 Einzelzimmer sind vom 20.–23.09.2012 reserviert,
inkl. Frühstück, Preis 73 Euro, Kontingent verfällt
am 18.08.12.
Hotel Lindenhof Lübeck: Lindenstr. 1a, 23558 Lübeck,
Tel. +49 451 872100, Fax +49 451 8721066. 15 Einzelzimmer
sind reserviert, inkl. Frühstück, Preis 54 €.
Kontingent verfällt am 18.08.12.
Anmeldung
Die Anmeldung ist Online möglich unter www.vdi.de/
fib-kongress. Die Daten werden dort automatisch zur
weiteren Verwendung wie z. B. Anmeldebestätigung,
Erstellung der Rechnung, Teilnahmeliste gespeichert.
Abmeldungen sind nur möglich bis einschließlich Fr
07.09.12. Dafür wird eine Bearbeitungsgebühr von 50 € in
Rechnung gestellt. Danach wird der volle Beitrag berechnet.
Eine Vertretung auf der Konferenz ist möglich.
Kosten

Teilnahme am Kongress inkl. Verpflegung
und Gala-Abend
VDI-Teilnehmer/innen dito
Studierende dito
VDI-Studierende dito
Kleinkinderbetreuung beide Tage inkl.
Verpflegung
Besichtigungen inkl. Transfer
Workshops
Stadtführungen
Gala-Abend für Gäste
Passat-Abend
Passat-Übernachtung je nach Kammergröße
ohne Frühstück
Schnuppergolf inkl. Transfer und Lunch
Barkassenfahrt
255,00 €
229,00 €
95,00 €
80,00 €
80,00 €
20,00 €
40,00 €
20,00 €
80,00 €
48,00 €
25–50 €
90,00 €
35,00 €
Vortragsskripte
Die Folien liegen ca. eine Woche nach der Veranstaltung
auf der Website des VDI und der Veranstalterin zum
Download zur einmaligen persönlichen Nutzung bereit.
Alle weiteren Verwendungen müssen über die jeweilige
Autorin einzeln schriftlich legitimiert werden.
Bildergalerie
Die Fotos liegen ca. eine Woche nach der Veranstaltung
auf der Website des VDI und der Veranstalterin zum
Download zur einmaligen persönlichen Nutzung bereit.
Alle weiteren Verwendungen müssen vom Fotografen
einzeln schriftlich legitimiert werden.
Informationen und Veranstalter
Weitere Informationen erhalten Sie bei der Obfrau des
AK fib im BV Lübeck und Veranstalterin des Kongresses:
Undine Stricker-Berghoff, Dipl.-Ing. (TU) CEng MEI VDI,
ProEconomy, Distelkrog 73, 23570 Lübeck-Travemünde,
Tel. +49 4502 7705-68, Fax -69, E-Mail stricker-berghoff
@proeconomy.de, Internet www.proeconomy.de
fib-Kongress Arbeitsgruppe im
VDI-Bezirksverein Lübeck
Die Zusammenstellung des Programms und die Organisation
liegt in den Händen des Arbeitskreises „Frauen
im Ingenieurberuf” im VDI-Bezirksverein Lübeck. Aktiv
beteiligt sind die folgenden Ingenieurinnen:
Maria Daetz, Dr. Verena Figge, Doris Kaffke (VDI BV Kiel),
Kathrin Ostertag, Liane Rinke, Regina Rüchel, Annekatrin
Schlabbach, Claudia Schmoliner, Petra Schwerter, Undine
Stricker-Berghoff, Claudia Verwey.
Ansprechpartnerin und Mitwirkende in der VDI-Geschäftsstelle
in Düsseldorf ist Tatjana Belovenceva.
Die Fotos stammen von Toralf Rüchel, Travemünde,
www.akamai-photo.de.
Die Buchhaltung hat Olaf Bernhard übernommen.
Die EDV liegt in Händen von Will Berghoff.
Wir danken allen ehrenamtlich Aktiven für Ihr Interesse,
Ihre Ideen, Ihre Tatkraft und Ihre Zeit, ohne die dieser
Kongress nie zustande gekommen wäre.


FAX 045 02 77 05 69
ja nein
Exkursion 3 Norddt. Maschinenbau Rud. Baader
ja nein
Exkursion 4 Lübecker Hafen
ja nein
Exkursion 5 Dräger Safety
ja nein
Exkursion 6 Dräger Medical
ja nein
Exkursion 7 Zentralklärwerk Lübeck
ja nein
Exkursion 8 Lübecker Maschinenbau Gesellschaft LMG
ja nein
Workshops am Samstag 22. September 2012
Bitte Termine beachten:
Die Workshops 1,3,5 bzw. 2,4,6 finden jeweils gleichzeitig statt!
Kostenbeitrag je Workshop 40,00 €
Workshop 1 Innovationsmanagement 09:00
ja nein
Workshop 2 Mut 11:00
ja nein
Workshop 3 Stimmtraining 09:00
ja nein
Workshop 4 Kooperationen 11:00
ja nein
Workshop 5 Konfliktkompetenz 09:00
ja nein
Workshop 6 Burnoutprofilaxe 11:00
ja nein
Rahmenprogramm:
Donnerstag 19:00 Grillen im Strandsalon Lübeck - Selbstzahler
Freitag 19:30 Gala-Abend im Hoghehus der IHK (für Kongressteilnehmer/innen im Kongresskostenbeitrag
enthalten, für Begleiter/innen 80:00 €)
Samstag 09:00 Golf-Schnupperkurs 90,00 €
Samstag 19:00 Maritimer Abend auf der "PASSAT" 48,00 €
Sonntag 09:00 Thematische Stadtführungen 20,00 € oder Barkassenrundfahrt 35,00 €
Donnerstag 20.09.12 19:00 Grillen im Strandsalon, Selbstzahler
ja nein
Freitag 21.09.12 19:30 Gala-Abend im Hoghehus der IHK (80,00 € für Begleiter/innen)
ja nein
Samstag 22.09.12 08:45 Schnuppergolf 90,00 €
ja nein
Rückmeldesystem http://trs.vdi-online.de/show.php?form=8931c0034db538
2 von 3 10.07.2012 18:20
Samstag 22.09.12 19:00 Maritimer Abend auf dem Großsegler "PASSAT" in Travemünde 48,00 €
ja nein
Stadtführung 1 "Hanse trifft Humboldt" 20,00 €
ja nein
Stadtführung 2 "Frauen im Mittelalter" 20,00 €
ja nein
Stadtführung 3 "Die Hanse" 20,00 €
ja nein
Stadtführung 4 "Gänge und Höfe der Altstadt" 20,00 €
ja nein
Barkassenrundfahrt 35,00 €
ja nein
Infos:
Gebuchtes Hotel (nur zur Info, kein Buchungsauftrag, Hotels ausser Passat bitte selbst buchen!)
Ihre Fragen/Anmerkungen:
Möchten Sie Ihre Rückmeldung per E-Mail bestätigt haben? Dann tragen Sie hier bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.
Spamschutz 14 - 3 =
Als Spamschutz bitten wir Sie, das Ergebnis der Rechenaufgabe anzugeben.
Rückmeldesystem http://trs.vdi-online.de/show.php?form=8931c0034db538
3 von 3 10.07.2012 18:20.

Internet www.proeconomy.de .

Hinweis Lübeck-TeaTime:
Es empfiehlt sich, o. a. Internetadresse aufzurufen, da aus technischen Gründen o. a. Text in sich "verschoben" sein. U. a. bei der Angabe der einzelnen Kosten.

Impressum