Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

9. Bücherpiraten-Festival mit spannender Lesung gestartet

28. August 2012 (HL-Red-RB) Heute Nachmittag startete im Kinderliteraturhaus Lübeck, Fleischhauerstraße 71, das 9. Bücherpiraten-Festival mit einer Lesung des "Ritter Rost - Erfinders" Jörg Hilbert aus dem zweite Band seiner Detektiv-Reihe „Karo und Blaumann“. Sich den großen und kleinen Besucherinnen und Besuchern noch vorstellen zu müssen, war sicherlich nicht nötig. Denn wer kennt "Ritter Rost" oder diese unterhaltsame und spannenden erste Detektiv-Geschichte nicht schon. Dennoch verriet er, dass er im Grunde Grafiker sei, und so auch die Illustration zu seinen Büchern zeichnen konnte. Leider waren erste Verlage an einer Herausgabe nicht interssiert. Das übernahm schließlich erst ein kleiner Verlag, der damit erkannt hatte, was da entstanden war. Heute, so der Autor, dürften sich manche ärgern, das versäumt zu haben.







Fotos © Reinhard Bartsch, Lübeck


Wie aus der Festival-Ankündigung bekannt, wird heute Abend der Schauspieler Helmut Gauß aus „Robbi-Tobbi und das Fliewatüüt“ lesen. Parallel dazu wird der Illustrator Günter Jakobs live zeichnen: Gauß stellt mit „Robbi, Tobi und das Fliewatüüt“ von Boy Lornsen den überraschend wortgewandten Roboter Robbi vor, der gemeinsam mit seinem Menschenfreund Tobbi knifflige Roboter-Prüfungsaufgaben lösen muss. Doch zum Glück haben sie das Fliewatüüt, ein Fahrzeug, das fliegen, schwimmen und fahren kann. Dazu live entstandenen Bilder werden im Anschluss an die Lesung zu Gunsten der Bücherpiraten versteigert.

Auch den Rest der Woche können Kinder und Erwachsene eine Menge aufregender Lesungen und Mitmach-Werkstätten besuchen. Viele der Bücher für die Lesungen wurden von den Kindern der Gruppen der Bücherpiraten selbst ausgewählt. Auf Wunsch der Kinder wurde so der Autor Thomas Christos eingeladen, der am 29. August um 15 Uhr aus „Ein Dschinn für alle Fälle - Das Geheimnis der Pyramide“ lesen wird. Auch der Künstler Jens Rassmus wird auf Anfrage der Kinder aus seinem Bilderbuch „Rosa und Bleistift“ am 30. August um 11 Uhr vorlesen.

Kreativität, Herumalbern und Lachen versprechen die Mitmach-Werkstätten des Bücherpiraten-Festivals. Axel Pätz kommt am 29. August um 16.30 Uhr mit seiner beliebten Reim- und Liederwerkstatt „Wörtermatsch und Liederquatsch“ für Kinder zwischen 6 und zehn Jahren wieder. Am 30. August zur gleichen Uhrzeit öffnet Cornelia von der Heydt das „Fundbüro der Wörter“. Mit Farben, Pinseln, Stempeln, Spachtel, Rollen, Kleber und ihrer Fantasie machen die Kinder sich auf den Weg der Geschichtensuche.

Die Lesungen am Abend locken mit ihrer gemütlichen Stimmung auch Junggebliebene und Erwachsene. Am 30. August um 19.30 Uhr besucht der deutsche Astronaut Reinhold Ewald das Festival und liest aus Jules Vernes „Reise zum Mond“ und berichtet, wie es sich tatsächlich anfühlt in einer Rakete zu sitzen und wie viel von Vernes Erzählung reines Seemannsgarn ist. Im Rahmen dieses Abends findet auch die Auszeichnung des Kinderliteraturhauses zum „Ort der Ideen“ statt, einem Preis, der unter der Schirmherrschaft des deutschen Bundespräsidenten steht. Aber auch die anderen Abendveranstaltungen mit Lesungen aus Astrid Lindgrens „Die Brüder Löwenherz“ oder Roddy Doyles „Das große Giggler-Geheimnis“ werden die Woche des 9. Lübecker Bücherpiraten-Festivals zu etwas ganz besonderem machen.

Kartenreservierungen unter 0451 - 7073810 oder fkj@buecherpiraten.de .

Tagsüber kosten die Karten 3 bzw. 5 Euro. Abends 6 bzw. 12 Euro. Das ausführliche Programm gibt es unter www.buecherpiraten.de .

Autor: Veranstalter/RB

Impressum