Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

Heute: „NDR Kultur kontrovers“: Bildung in der Krise

09. Februar 2009 (HH/hl-Red.). „NDR Kultur kontrovers“: Bildung in der Krise - Termin: Montag, 9. Februar, 19.00 Uhr, Kestner-Gesellschaft Hannover. Sendung: live auf NDR Kultur zum Abschluss des „Thementags Bildung“.

Um Bildung und Schule dreht sich die nächste Ausgabe von „NDR Kultur kontrovers“ am Montag, 9. Februar, um 19.00 Uhr in der Kestner-Gesellschaft Hannover, live zu hören auf NDR Kultur.

Mitten in der Finanzkrise wird plötzlich Geld in marode Schulen gepumpt, das in guten Wirtschaftsjahren fehlte. Doch dient es wirklich der Bildung – oder eher dem Handwerk? Denn auch ein neues Dach hilft nichts, wenn nicht genug Lehrer zur Verfügung stehen oder Reformen Eltern wie Schüler verunsichern, wenn Lehrpläne zusammengestrichen werden. Vom fehlenden Kunst- oder Musikunterricht bis zur Arbeitsverdichtung dank Turboabitur – „NDR Kultur kontrovers“ will die Lage an den Schulen im Norden beleuchten und Wege aus der Bildungskrise mit hochrangigen Experten, Politikern und Betroffenen diskutieren. Zugesagt haben die niedersächsische Kultusministerin Elisabeth Heister-Neumann, die Ex-Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn, Dieter Dornbusch, der Vorsitzende des Bundeselternrates, und der renommierte Erziehungswissenschaftler Wolfgang Bergmann. NDR Kultur veranstaltet diesen Abend gemeinsam mit der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, die durch ihren Feuilleton-Chef Ronald Meyer-Arlt vertreten ist. Moderiert wird die Runde von Ulrich Kühn. Die Sendung ist der Abschluss des Thementages Bildung auf NDR Kultur.

Karten für „NDR Kultur kontrovers“ werden ab sofort auf NDR Kultur verlost.

Quelle: NDR Presse und Information

Impressum