Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

Eugen Ruge liest aus „In Zeiten des abnehmenden Lichts“

11. April 2012 (HL-Red-RB) Im vergangenen Jahr wurde der Schriftsteller Eugen Ruge für seinen Roman In Zeiten des abnehmenden Lichts mit dem aspekte-Literaturpreis und mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. Am Donnerstag, 26. April, liest er im Audimax der Lübecker Universität aus seinem Werk vor. In dem Familienepos entwirft Eugen Ruge die wechselvolle Geschichte einer deutschen Familie von den Jahren des Exils bis ins Wendejahr 89 und darüber hinaus. Sie führt von Mexiko über Sibirien bis in die neu gegründete DDR, führt über die Gipfel und durch die Abgründe des 20. Jahrhunderts. So entsteht ein weites Panorama, ein großer Deutschlandroman, der, ungeheuer menschlich und komisch, Geschichte als Familiengeschichte erlebbar macht.
Eugen Ruge wurde 1954 in Soswa / Sowjetunion geboren. Er ist der Sohn des DDR-Historikers Wolfgang Ruge. Im Alter von zwei Jahren kam er zusammen mit seinen Eltern nach Ost-Berlin. Nach einem Mathematikstudium und Diplom an der Humboldt-Universität zu Berlin wurde Eugen Ruge wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentralinstitut für Physik der Erde der Akademie der Wissenschaften der DDR. 1986 begann er mit seiner Tätigkeit als Schriftsteller, Dokumentarfilmer und Drehbuchautor. 1988 siedelte er in die Bundesrepublik über.
Seinen Roman „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ bewertete die FAZ als „Überragend ... eine faszinierende Innensicht der DDR“.
Die Lesung im Audimax beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die Lesung ist der Auftakt für das Lübecker Literarische Colloquium unter dem Titel „Familienbande − Romandebüts der Gegenwartsliteratur“. In den folgenden Wochen kann in sechs Seminarsitzungen unter der Leitung von Dr. Dieter Stolz über weitere Familiengeschichten diskutiert werden. Die Textgrundlage bilden Auszüge aus Romandebüts von Julia Blesken, Larissa Boehning, Sabrina Janesch, Helene Hegemann, Patrick Hofmann, Eva Menasse, Arno Orzessek, Eugen Ruge, Thomas von Steinaecker, Thomas Weiss u.a.
Das Seminar findet jeweils mittwochs, am 2.5., 9.5., 16.5., 23.5., 30.5. und 6.6., jeweils von 19 Uhr bis 20.30 Uhr im Seminarraum des Günter Grass-Hauses statt. Der Besuch der Veranstaltungen ist kostenlos, um Anmeldung wird jedoch gebeten (Telefon 0451 / 5004057 oder via E-mail an Ingrid.Richter@uk-sh.de).

Eugen Ruge
liest aus „In Zeiten des abnehmenden Lichts“
Donnerstag, 26. April 2012, 19 Uhr
Universität zu Lübeck, Audimax

Quelle:
Kulturstiftung Hansestadt Lübeck
die LÜBECKER MUSEEN

Impressum