Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

„Hamburg Sounds“ startet an neuem Veranstaltungsort

07. Februar 2009 (HH/HL-Red.). „Hamburg Sounds“ startet im neuen Jahr an einem neuen Veranstaltungsort: Ab Montag, 9. Februar, wird die Radiosendung von NDR 90,3 um 20.00 Uhr in den „Fliegenden Bauten“ an der Hamburger Glacischaussee aufgezeichnet. Gäste von „Hamburg Sounds“-Moderator Christian Buhk sind am 9. Februar Fady Maalouf, Max Mutzke, die Sängerin San Glaser und die Rockband Elephant. NDR 90,3 überträgt das Konzert erstmals im Video-Livestream unter www.ndr903.de.

Fady Maalouf wurde als Finalist der fünften Staffel der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt, die im Frühjahr 2008 ausgestrahlt wurde. Der Popsänger libanesisch-deutscher Herkunft sang als Jugendlicher in einem Kinderchor, bevor er mit 17 Jahren erste Erfolge als Sänger feiern konnte. Seit gut zwei Jahren lebt der 32-jährige Fady in Hamburg. Bei „Hamburg Sounds“ wird der Künstler, begleitet von einem Pianisten, seine beachtlichen Gesangsqualitäten unter Beweis stellen.

Max Mutzke war bereits in der Dezember-Sendung Gast bei „Hamburg Sounds“, als sich der „Captain’s Club“ präsentierte. Das Publikum forderte Zugaben und die gibt Max nun am 9. Februar in den „Fliegenden Bauten“. Spätestens seit seinem Auftritt beim Eurovision Song Contest in Istanbul vor vier Jahren weiß Deutschland, dass Max Mutzke den Soul hat und zu den außergewöhnlichsten Sängern der Republik gehört. Der 27-Jährige aus dem Schwarzwald hat mittlerweile Hamburg zu seiner musikalischen Heimat gewählt: Seine Band und sein Produzententeam sind an der Elbe zu Hause. „Can’t Wait Until Tonight“ hieß sein erster Hit, „Black Forest“ ist sein inzwischen drittes Album, das mehr als überzeugt und alle Chancen hat, Max Mutzke zum neuen Gesicht des deutschen Soul werden zu lassen.

Elephant stammt aus Hamburg, wurde vor 30 Jahren gegründet, gab 1988 ein Abschiedskonzert in der „Großen Freiheit“ und lebt allen Unkenrufen zum Trotz noch immer. Das 20 Jahre alte Zitat stimmt auch heute noch: „Die Elephanten stampfen wieder.“ Mit ihren alten Hits wie „I Don’t Wanna Lose You“ und „Just Tonight“ kommt die Rockband längst wieder in die Clubs und wird gefeiert wie 1978: mit Rockmusik vom Feinsten von einer Hamburger Musiklegende. Paul Botter hat sich mit Mickie Stickdorn an den Drums und Adrian Askew am Keyboard prominente Unterstützung von der Gruppe Lake geholt. Die fünf Herren rocken wie einst mit unverwechselbarer Stimme.

San Glaser hat im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst ihre Heimat, auch wenn sie aus den Niederlanden stammt und musikalisch durch ihren indonesischen Vater inspiriert wurde. Der Jazzmusiker und Gitarrist hat seiner Tochter schon vor Jahren mehr als nur Talent bescheinigt, das San Glaser mit ihren Veröffentlichungen unter Beweis stellt. Dabei gibt es leichte, aber durchaus gehaltvolle Jazzsongs mit Ausflügen in den Blues, Folk und Soul. Mit ihrer außergewöhnlichen Band wird San bei „Hamburg Sounds“ auf der Bühne der „Fliegenden Bauten“ stehen und mit Sicherheit das Publikum mit ihrer ganz eigenen Jazzmusik begeistern.

Die Aufzeichnung von „Hamburg Sounds“ ist am Sonntag, 15. Februar, um 20.00 Uhr auf NDR 90,3 zu hören. Die nächste Veranstaltung geht am 9. März in den „Fliegenden Bauten“ über die Bühne.



5. Februar 2009




Betreff:
?Hamburg Sounds? mit Max Mutzke, Fady Maalouf, San Glaser und Elephant Termin: Montag, 9. Februar, 20.00 Uhr, ?Fliegende Bauten?, Hamburg Sendung: Sonntag, 15. Februar, 20.00 Uhr, NDR 90,3
Von:
presse@ndr.de
Datum:
Thu, 5 Feb 2009 14:46:34 +0100
An:
presse@original.www.ndr.de


Presse aktuell

„Hamburg Sounds“ mit Max Mutzke, Fady Maalouf,
San Glaser und Elephant
Termin: Montag, 9. Februar, 20.00 Uhr, „Fliegende Bauten“, Hamburg
Sendung: Sonntag, 15. Februar, 20.00 Uhr, NDR 90,3


„Hamburg Sounds“ startet im neuen Jahr an einem neuen Veranstaltungsort: Ab Montag, 9. Februar, wird die Radiosendung von NDR 90,3 um 20.00 Uhr in den „Fliegenden Bauten“ an der Hamburger Glacischaussee aufgezeichnet. Gäste von „Hamburg Sounds“-Moderator Christian Buhk sind am 9. Februar Fady Maalouf, Max Mutzke, die Sängerin San Glaser und die Rockband Elephant. NDR 90,3 überträgt das Konzert erstmals im Video-Livestream unter www.ndr903.de.

Fady Maalouf wurde als Finalist der fünften Staffel der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt, die im Frühjahr 2008 ausgestrahlt wurde. Der Popsänger libanesisch-deutscher Herkunft sang als Jugendlicher in einem Kinderchor, bevor er mit 17 Jahren erste Erfolge als Sänger feiern konnte. Seit gut zwei Jahren lebt der 32-jährige Fady in Hamburg. Bei „Hamburg Sounds“ wird der Künstler, begleitet von einem Pianisten, seine beachtlichen Gesangsqualitäten unter Beweis stellen.

Max Mutzke war bereits in der Dezember-Sendung Gast bei „Hamburg Sounds“, als sich der „Captain’s Club“ präsentierte. Das Publikum forderte Zugaben und die gibt Max nun am 9. Februar in den „Fliegenden Bauten“. Spätestens seit seinem Auftritt beim Eurovision Song Contest in Istanbul vor vier Jahren weiß Deutschland, dass Max Mutzke den Soul hat und zu den außergewöhnlichsten Sängern der Republik gehört. Der 27-Jährige aus dem Schwarzwald hat mittlerweile Hamburg zu seiner musikalischen Heimat gewählt: Seine Band und sein Produzententeam sind an der Elbe zu Hause. „Can’t Wait Until Tonight“ hieß sein erster Hit, „Black Forest“ ist sein inzwischen drittes Album, das mehr als überzeugt und alle Chancen hat, Max Mutzke zum neuen Gesicht des deutschen Soul werden zu lassen.

Elephant stammt aus Hamburg, wurde vor 30 Jahren gegründet, gab 1988 ein Abschiedskonzert in der „Großen Freiheit“ und lebt allen Unkenrufen zum Trotz noch immer. Das 20 Jahre alte Zitat stimmt auch heute noch: „Die Elephanten stampfen wieder.“ Mit ihren alten Hits wie „I Don’t Wanna Lose You“ und „Just Tonight“ kommt die Rockband längst wieder in die Clubs und wird gefeiert wie 1978: mit Rockmusik vom Feinsten von einer Hamburger Musiklegende. Paul Botter hat sich mit Mickie Stickdorn an den Drums und Adrian Askew am Keyboard prominente Unterstützung von der Gruppe Lake geholt. Die fünf Herren rocken wie einst mit unverwechselbarer Stimme.

San Glaser hat im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst ihre Heimat, auch wenn sie aus den Niederlanden stammt und musikalisch durch ihren indonesischen Vater inspiriert wurde. Der Jazzmusiker und Gitarrist hat seiner Tochter schon vor Jahren mehr als nur Talent bescheinigt, das San Glaser mit ihren Veröffentlichungen unter Beweis stellt. Dabei gibt es leichte, aber durchaus gehaltvolle Jazzsongs mit Ausflügen in den Blues, Folk und Soul. Mit ihrer außergewöhnlichen Band wird San bei „Hamburg Sounds“ auf der Bühne der „Fliegenden Bauten“ stehen und mit Sicherheit das Publikum mit ihrer ganz eigenen Jazzmusik begeistern.

Die Aufzeichnung von „Hamburg Sounds“ ist am Sonntag, 15. Februar, um 20.00 Uhr auf NDR 90,3 zu hören. Die nächste Veranstaltung geht am 9. März in den „Fliegenden Bauten“ über die Bühne.

Quelle: NDR Presse und Information

Impressum