Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

SPD fordert „Tag des barrierefreien Tourismus“ auf der ITB

19. Januar 2012 (HL-Red-RB) Die Lübecker Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm (SPD) setzt sich seit Jahren im Wahlkreis Lübeck sowie bundesweit für mehr Barrierefreiheit ein. Aktuell hat sie mit einer Antragsinitiative im Bundestag erfolgreich ein wegweisendes Projekt für barrierefreien Tourismus unterstützt: Auf der Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin wird am 8. März 2012 erstmalig ein „Tag des barrierefreien Tourismus“ stattfinden. „Ich freue mich, dass dieses tolle Leuchtturmprojekt möglich wird“, erklärt Hiller-Ohm. „Der Antrag hat Wirkung gezeigt. Noch vor der heutigen Schlussberatung hat der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung seine Unterstützung zugesagt. Am 8. März stehen einen ganzen Tag Ideen und Herausforderungen rund um barrierefreies Reisen im Mittelpunkt der weltweit führenden Touristikmesse. Das ist ein ganz wichtiges Signal. Wir brauchen ein stärkeres Bewusstsein, Barrieren abzubauen. Acht Millionen Menschen mit Behinderung sind auf Barrierefreiheit angewiesen. Urlaub und Reisen müssen für alle Menschen möglich werden!“

Unterstützung für den Thementag hat Hiller-Ohm vom Regierenden Bürgermeister Berlins, Klaus Wowereit (SPD), eingeworben. „Ich freue mich, dass er das Projekt öffentlichkeitswirksam begleitet. Auch die Messe Berlin zieht mit“, so Hiller-Ohm. Organisiert wird der Tag von der Nationalen Koordinationsstelle Tourismus für Alle (NatKo). „Ohne den Einsatz der NatKo wäre das tolle Projekt nicht möglich. Damit der Tag keine Eintagsfliege wird, sondern zukünftig regelmäßig stattfindet, muss die Arbeit der NatKo durch die Bundesregierung finanziell vernünftig abgesichert werden“, fordert Hiller-Ohm. „Das ist zur Zeit leider nicht der Fall.“

Mit dem Antrag „Tag des Barrierefreien Tourismus auf der ITB unterstützen“ (Bundestagsdrucksache 17/7827), den Hiller-Ohm federführend eingebracht hat, fordert die SPD-Fraktion die Bundesregierung auf, die dauerhafte Einrichtung des Barrierefreiheits-Tages auf der ITB ab 2012 zu unterstützen und dazu auch die Tourismuswirtschaft zu gewinnen. „Es ist unverständlich, warum CDU/CSU und FDP den Antrag ablehnen und damit eine dauerhafte Einrichtung des Barrierefrei-Tages auf der ITB verhindern. Wir wollen dagegen eine Perspektive für die kommenden Jahre geben und damit zeigen: Barrierefreiheit ist ein Zukunftsthema, gerade mit Blick auf unsere älter werdende Gesellschaft. Auch Familien mit kleinen Kindern profitieren von Barrierefreiheit auf der Reise und am Urlaubsort. Hier liegt enormes Potential für die Tourismuswirtschaft: 5 Milliarden Euro zusätzlicher Umsatz wären mit barrierefreiem Tourismus möglich, 90.000 Vollzeitarbeitsplätze könnten neu geschaffen werden. Die Erfolgsformel lautet: Barrierefreiheit ist für 10 Prozent der Bevölkerung unentbehrlich, für 40 Prozent hilfreich und für 100 Prozent komfortabel!“


Quelle:
Gabriele Hiller-Ohm, MdB | SPD-Bundestagsfraktion
Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales
Mitglied im Ausschuss für Tourismus
www.hiller-ohm.de

Impressum