Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

Sinfonische Weltreise mit Eschenbach und Tetzlaff

16. Dezember 2011 (HL-Red-RB) Konzerte: Donnerstag, 22. Dezember, 20.00 Uhr, Bremen, Glocke - Freitag, 23. Dezember, 20.00 Uhr, Hamburg, Laeiszhalle: Der Ausnahmegeiger Christian Tetzlaff spielt am Donnerstag, 22. Dezember, in Bremen und am Freitag, 23. Dezember, in Hamburg Lalos "Symphonie espagnole". Christoph Eschenbach und das NDR Sinfonieorchester laden kurz vor Heiligabend zu einer musikalischen Reise um den Globus ein. Das Konzert in Hamburg ist eine Kooperation mit den Elbphilharmonie Konzerten. In Hamburg führt Habakuk Traber ab 19.00 Uhr im Kleinen Saal der Laeiszhalle in das Programm ein.

Nachdem er Pablo de Sarasate sein erstes Violinkonzert hatte spielen hören, entschied sich Éduard Lalo, dem spanischen Virtuosen ein zweites Konzert mit viel iberischem Lokalkolorit auf den Leib zu schneidern. Einer der größten Fans dieser "Symphonie espagnole" war Peter Tschaikowsky: "Das Stück wurde hier gerade von einem dieser sehr modernen Violinisten, Sarasate, herausgebracht. Es macht mir das größte Vergnügen: so frisch und hell, und voller pikanter Rhythmen und wunderschön harmonisierter Melodien." Zu Beginn wird die Konzertmusik für Streicher und Blechbläser op. 50 aufgeführt. Paul Hindemith komponierte das Stück 1930 zum fünfzigsten Jubiläum des Boston Symphony Orchestra.

So sonderbar es klingt, Antonin Dvoøáks unter dem Beinamen "Die Englische" bekannt gewordene Sinfonie Nr. 8 hat mit dem Inselreich so gut wie nichts zu tun. Dvorák komponierte das Werk für die "Böhmische Kaiser-Franz-Joseph-Akademie für Wissenschaft, Literatur und Kunst in Dankbarkeit für meine Ernennung", wie es auf dem Titel des Stückes heißt. Nur der Verleger Vincent Novello war ein Brite, weil der Komponist sich mit seinem angestammten Verleger zerstritten hatte.

Biografische Informationen zu den Künstlern auf www.ndr.de/sinfonieorchester

Karten für Hamburg gibt es zu 10 Euro bis 46 Euro (zzgl. 10 Prozent Vorverkaufsgebühr) im NDR Ticketshop im Levantehaus, Mönckebergstr. 7, 20095 Hamburg, Tel.: 0180/178 79 80 (bundesweit zum Ortstarif, maximal 42 Cent pro Minute aus dem Mobilfunknetz), E-Mail: ticketshop@ndr.de.


Quelle:
NDR Presse und Information
www.ndr.de


Impressum