Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

Alan Gilbert dirigiert NDR Sinfonieorchester

28. November 2011 (HL-Red-RB) Alan Gilbert, der Erste Gastdirigent des NDR Sinfonieorchesters, dessen Vertrag bis 2014 verlängert werden konnte, dirigiert am 1. und 2. Dezember in der Hamburger Laeiszhalle. Auf dem Programm stehen Werke von Schumann, Lutoslawski und Brahms Klavierkonzert Nr. 2, dessen Solist der Grammy-Award Gewinner Yefim Bronfman sein wird. Das Programm wird am 3. Dezember im Kieler Schloss wiederholt. Am Freitag, 2. Dezember, führt Habakuk Traber ab 19.00 Uhr im Kleinen Saal der Laeiszhalle in das Konzert ein.

"Manfred" war der große Antiheld der Romantik. "Manfred von Byron - schrecklich!", so notierte der tief erschütterte Robert Schumann schon 1829 in sein Tagebuch. Im Revolutionsjahr 1848 machte er sich an eine Schauspielmusik zu Byrons Drama. Ein "dramatisches Gedicht mit Musik", etwas "Neues und Unerhörtes" sollte es nach dem Wunsch des Komponisten werden, entstanden ist die "Manfred"-Ouvertüre op. 115.

Etwas Herausforderndes für sein Warschauer Philharmonisches Orchester wollte der Dirigent Witold Rowicki, als er Witold Lutoslawski den Auftrag für dessen Konzert für Orchester gab. Von 1950 bis 1954 komponierte Lutos³awski an dem Werk, das nach dem Vorbild von Belá Bartók Elemente der Volksmusik, solistische Herausforderungen für die Orchestermusiker und kunstreiches Komponieren miteinander verbindet.

"Erzählen will ich, dass ich ein ganz ein kleines Klavierkonzert geschrieben habe mit einem ganz einem kleinen zarten Scherzo", so berichtete Brahms 1881 in einem Brief mit seiner üblichen Selbstironie. Tatsächlich zählt Johannes Brahms' B-Dur-Konzert zu den längsten Werken des Konzertrepertoires. Auch die ungewöhnliche Viersätzigkeit mit einem Scherzo lässt das Werk eher wie eine verkappte Sinfonie mit obligatem Klavier erscheinen.

Karten gibt es zu 10 Euro bis 46 Euro (zzgl. zehn Prozent Vorverkaufsgebühr) im NDR Ticketshop im Levantehaus, Mönckebergstr. 7, 20095 Hamburg, Tel.: 0180/178 79 80 (bundesweit zum Ortstarif, maximal 42 Cent pro Minute aus dem Mobilfunknetz), E-Mail: ticketshop@ndr.de .

Konzerte: Donnerstag, 1. Dezember, 20.00 Uhr, Laeiszhalle, Hamburg
Freitag, 2. Dezember, 20.00 Uhr, Laeiszhalle, Hamburg
Sonnabend, 3. Dezember, 20.00 Uhr, Schloss, Kiel


Quelle:
NDR Presse und Information
www.ndr.de

Impressum