Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

Diskussionsrunde: Sterben Sportvereine aus?

19. Oktober 2011 (HL-Red-RB) Auftaktveranstaltung des Lübecker Bürgerkraftwerks am 27. Oktober im Rathaus: Am Donnerstag, 27. Oktober 2011, eröffnet Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer um 19.30 Uhr eine neue Veranstaltungsreihe des Lübecker Bürgerkraftwerks. Die Auftaktveranstaltung beschäftigt sich mit dem Thema Sport und Ehrenamt. Unter der Überschrift „Vergebliches Warten auf Nachwuchs: Sterben Sportvereine aus?“ wird sich Jörg Schnitzerling, Vorstand des ASC Göttingen, mit der Verzahnung von Ehrenamt, Schule und Sport auseinandersetzen – und damit mit Zukunftsmodellen der Sportvereinsarbeit.
Der ASC Göttingen setzt auf frühe Integration: Neben 2000 Senioren gehören 3500 Kinder dem Verein an, es gibt mehr als 400 ehrenamtlich Tätige. Zu den Angeboten gehören längst auch Krippen und Horte genauso wie Schulpartnerschaften und die landesweite Organisation des Freiwilligen Sozialen Jahres im Sportbereich. „Gesellschaft braucht Bewegung, Sport ist eine der wichtigsten Keimzellen der Demokratie“, sagt Jörg Schnitzerling, der selbst aus der Landwirtschaft kommt und deshalb „Nachhaltigkeit im Blut“ hat.
Die Veranstaltung wird von dem Bereich Schule und Sport der Hansestadt Lübeck ebenso unterstützt wie von dem TSB Lübeck und der VHS Lübeck. Sportsenatorin Annette Borns übernimmt den Part der kritischen Lübecker Fragenstellerin. Die Veranstaltung moderiert Dr. Peter Delius.
Die Veranstaltung findet in der Reihe „Brennpunkte von Bürger-Engagement“ statt und wird vom Lübecker Bürgerkraftwerk in Kooperation mit der VHS Lübeck ausgerichtet.
Eintritt: drei Euro. Reservierungen sind nicht möglich.

Quelle:
Hansestadt Lübeck / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Impressum