Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

Die LandFrauen-Hühner kommen unter den Hammer!

27. September 2011 (Rendsburg/Norderstedt/HL-Red-RB) Sie heißen Miss Spacey, Lady Gaga, Huhnigunde oder Hennriette. Die 145 von LandFrauen aus Schleswig-Holstein gefertigten Hühnerskulpturen haben sich auf der Landesgartenschau in Norderstedt als echtes Highlight entpuppt. Rund 120 dieser Hühner werden am Samstag, dem 8. Oktober 2011 ab 14.00 Uhr auf dem Gelände der Landesgartenschau in Norderstedt durch NDR Kult-Moderator Carlo von Tiedemann versteigert. Die Veranstaltung findet im Waldpark auf der Sparkasse Südholstein Bühne statt.



„Wir hoffen, dass viele Menschen aus Schleswig-Holstein zu unserer Veranstaltung kommen“, wünscht sich Marga Trede, Präsidentin des LandFrauenVerbandes Schleswig-Holstein. „Schließlich sollen am Ende viele Hühner einen neuen „Stall“ gefunden haben und beeindruckende Spendenbeträge zusammengekommen sein.“ Die ersteigerte Spendensumme geht an regionale Einrichtungen in Schleswig-Holstein, in deren Behandlungsangeboten auch Therapien für Frauen mit Depressionen beinhaltet sind. Damit unterstützt der LandFrauenVerband seine Gesundheitsaktion „Zurück ins Leben. Wege aus der Depression“, die er zusammen mit der Ärztekammer Schleswig-Holstein 2010 ins Leben gerufen hat. Auktionator ist Carlo von Tiedemann, norddeutsches Urgestein und einem breiten Publikum durch zahlreiche Radio- und TV-Sendungen wie „Aktuelle Schaubude“ oder „Show und Co. mit Carlo“ bekannt. Zurzeit moderiert er im Hamburger Stadtsender NDR 90,3 und im NDR Fernsehen jeden Sonntag „Die NDR-Quizshow“. „Die Aktion der LandFrauen unterstütze ich gerne“, bekennt von Tiedemann. „Wenn ich Menschen, die in Not sind, helfen kann, dann helfe ich und zwar ohne Kohle und mit viel Zeit. Das war keine spontane Entscheidung, sondern ist für mich eine Verpflichtung.“

Warum eigentlich Hühner?

„Hühner sind eine besondere Spezies“, sagte Marga Trede. „Mit großer Liebe, Sorgfalt und Umsicht ziehen sie gewissenhaft ihre Küken groß. So wie die LandFrauen es mit ihren vielen Ideen und Projekten tun. Und außerdem: Hühner werden unterschätzt. LandFrauen mitunter auch.“ So griffen eben diese LandFrauen zu Schweißgerät, Hammer und Meißel, bogen dicken Draht, schlugen harten Stein, setzten die Motorsäge ans Holz und erstellten in zum Teil harter Knochenarbeit Hühnerskulpturen aus unterschiedlichsten Materialien. Metall, Holz, Fugenmasse, Knöpfe, sogar laminierter Filz wurden verwendet. Es entstanden über 145 Hühner, so vielfältig wie die LandFrauen. Im Fliesenmosaik, in Hundertwasser-Optik, Friesen- oder Kräuterhennen, modern-sachlich oder fantasievoll, bunt oder schlicht, erfinderisch oder naturgetreu – kurz: Die LandFrauen brüteten die vielfältigsten Modelle aus.




Versteigerung ist logistische Herausforderung

Der Ablauf der Versteigerung ist minutiös durchgeplant und bis ins Detail durchdacht, damit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet ist. „LandFrauen sind zum Glück sehr begabt, wenn es um Organisation von Veranstaltungen geht und packen mit an, wenn es nötig ist“, so Marga Trede. „Jetzt hoffen wir nur noch auf gutes Wetter.“ Für die Hühnerskulpturen werden variierende Mindestgebote festgelegt. Wer ein Huhn ersteigert hat, muss es nach Barzahlung am 8.10. sofort mitnehmen. Es wird ihm im Eingangskassenbereich der Landesgartenschau ausgehändigt und kann von dort unkompliziert per PKW abgeholt werden. Vorabgebote können aus organisatorischen Gründen nicht entgegen genommen werden. Die Besucher bekommen vor dem Beginn der Versteigerung an einem Stand an der Bühne eine Bieternummer zugeteilt.

LandFrauenVerband Schleswig-Holstein e. V.
www.landfrauen-sh.de

Quelle inkl. Foto:
Landesgartenschau Norderstedt 2011 gGmbH



Impressum