Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

HEUTE: Sechseinhalb Stunden mit legendären TV-Kommissaren

31. Januar 2009 (Hamburg). Programmtipp aktuell: Sechseinhalb Stunden mit legendären TV-Kommissaren - Sendetermin: Sonnabend, 31. Januar, ab 21.40 Uhr, NDR Fernsehen: Krimis sind Kult – und das liegt meist an den Ermittlern selbst. Von Kommissar Finke (Klaus Schwarzkopf) über Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) bis zu Uwe Friedrichsen (Zollamtsrat Zaluskowski): Am Sonnabend, 31. Januar, widmet sich das NDR Fernsehen sechseinhalb Stunden lang legendären Ermittlergestalten. Den Auftakt macht um 21.40 Uhr „Ein Abend für die legendären TV-Kommissare“: Fritz Wepper, Ulrike Folkerts, Miroslav Nemec, Hannelore Hoger, „Herr Holm“ (Comedian), Dieter Pfaff, Wolfgang Menge und viele andere erzählen von ihren schönsten Krimi-Momenten. Dazu kommen zahlreiche Ausschnitte.

Weiter geht es mit der „Nacht der legendären Fernsehkommissare“. Um 23.10 Uhr startet der „Tatort: Jagdrevier“, den Wolfgang Petersen 1973 u. a. mit Klaus Schwarzkopf (Kommissar Finke) und Jürgen Prochnow (Dieter Brodschella) drehte. Dieter Brodschella, der nur noch kurze Zeit seiner Haft zu verbüßen hatte, ist bei Außenarbeiten aus dem Gefängnis entwichen. Er will Kresch, den „König von Niederau“, umbringen, dem fast alle Grundstücke und Häuser in dem kleinen, abgelegenen Dorf in Schleswig-Holstein gehören. Nach einer Silvesterparty bei Kresch wird Brodschellas Freundin tot aufgefunden ...

Um 0.45 Uhr folgt das „Stahlnetz: In jeder Stadt“ von Wolfgang Menge (Buch) und Jürgen Roland (Regie) aus dem Jahr 1962. Im Hamburger Hafen wird eine Kiste mit einer weiblichen Leiche aus dem Wasser gezogen. Sie wird als die 17-jährige Gisela Brahms identifiziert. Kommissar Bade (Heinz Engelmann) von der Kriminalpolizei Hamburg nimmt seine Arbeit auf. Die Obduktion ergibt, dass Gisela an den Folgen einer Abtreibung gestorben ist.

In „Schwarz Rot Gold: Im Sumpf“ (2.05 Uhr) führen die Spuren illegalen Müllexportes Zollamtsrat Zaluskowski (Uwe Friedrichsen) und seine Kollegen vom Hamburger Hafen über Zwickau in Sachsen bis nach Manila auf den Philippinen. Den Krimi drehte Theo Mezger 1996 nach einem Buch von Dieter Meichsner.

Die Nacht beendet ein weiterer Film der legendären „Stahlnetz“-Reihe, „Bankraub in Köln“ (3.35 Uhr), bereits 1958 von Jürgen Roland nach einem Buch von Wolfgang Menge in Szene gesetzt. Bei einem Überfall auf eine Sparkasse in Köln unterstützen vier Kinder die Polizei bei der Fahndung nach den Bankräubern.

Quelle: NDR Presse und Information

Impressum