Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

Sonnenuntergang für einen tollen WeinSommer-Zieleinlauf

12. Juni 2011 (HL-Red-RB) Haben Sie fünf Stunden Formel 1 - gesehen? Zunächst in der Absicht, nach "regulärem" Zeitablauf ins Genießer-Stadion Koberg zu den Disziplinen des dortigen WeinSommers zu wechseln und sind dann "geblieben"? Oder sind Sie Ihrer "Meldung" nachgekommen und haben auf das Live-Erlebnis des Regen-Katastrophen-Autorennens im kanadischen Montreal verzichtet? Nun, die deutschen Rennfahrer haben - "Schumi" fast auf dem Siegertreppchen - ihre "Lese" ein wenig verpasst. Dennoch erneut deutsche Tugenden vorn. Dort technisch und fahrerisch, auf dem Koberg deutsche Weine der Region Rheinland-Pfalz, die international wahrlich keine Mitbewerber befürchten müssen. Leute, die ihre "Propheten eigenen Landes" grundsätzlich nur auf den Plätzen sehen, haben ihren eigenen Geschmack nicht wirklich dem globalen Wettbewerb gestellt. Fazit aber: Formel 1 topp, deutsche Weine in diesen Tagen auf dem Wein Sommer Koberg – Weltklasse. Alles andere könnte nur mit dem Argument „der Wein schmeckt phantastisch“ mit „der Wein schmeckt m i r phantastisch“ angepasst werden. Wie gesagt, gewisse „Leute“ brauchen Neu-Deutsch bis zu allem, nur nicht deutsch klingend, um sich „in“ zu fühlen. Nein: In der Formel 1 gilt zumeist doch Sportgeist untereinander. Chaoten gibt es überall. Und auf dem Lübecker Koberg fühlten sich ehrliche Wein-Genießer ebenso wohl. Übrigens hat das mit „deutschen“ Reben nicht unbedingt zu tun. Die Gewächse kommen bekanntermaßen ohnehin aus anderen und südlicheren Landen. Aber was sich in deutschen Landen daraus entwickelt hat, dürfte längst keine „römische“ Frage mehr sein. Dennoch danke. Was Roms Legionäre einst im nur eigenen Interesse nach Germanien gebracht haben, fand in den dazu idealen Landschaften sogar nördlich der Alpen vielleicht sogar speziellere und zumindest ebenso ideale Bedingungen. Nicht nur römische Stadtgründungen etwa am Rhein geben Zeugnis davon. Und genau das haben nun die Winzer des 16. WeinSommers aus Rheinland-Pfalz erneut gezeigt. Nachfahren "römischer Winzer" - direkt oder auch indirekt...




Foto © Reinhard Bartsch, Lübeck


Die Sonne ging heute Abend in wunderbar frühsommerlichen Farbenspiel über Lübeck unter. Morgen lädt sie noch einmal ein zu geschmacklich farbensprühenden Variationen deutschen Winzerkönnens auf den Koberg.. Geben Sie sich, verehrte Gäste in Lübeck-TeaTime erneut dazu für ein paar Stunden ein da Capo. Oder eine Last-Minute-Chance. Sonst müssen Sie ein Jahr warten, bis die „römischen Wein-Nachfahren“ wieder an die Trave kommen. Aber zugegeben: gute Adressen versprechen auch gute Lieferung.

Zum Wohl
wünscht Lübeck-TeaTime.

Impressum