Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

Architektur als dritter Pädagoge bei Schulgebäuden?

30. Mai 2011 (HL-Red-RB) Referat des Architekten Dipl.-Ing. Markus Kaupert in der VHS am 7. Juni 2011: Kann man ein Schulgebäude als dritten Pädagogen sehen? Über diese Frage referiert der Architekt Dipl.-Ing. Markus Kaupert am Dienstag, 7. Juni 2011, von 19.30 bis 20 Uhr in der VHS Lübeck, Hüxstraße 118-120. Der Eintritt kostet 4,50 Euro. Schüler und Studenten zahlen nur einen Euro. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem ArchitekturForum statt.

Schulen sind als öffentliche Gebäude nicht nur wichtige räumliche, funktionale und soziale Bezugspunkte im Stadtgefüge. Im Schulbau zeigt sich letztlich auch die Wertschätzung einer Stadt gegenüber der Bildung und damit der Zukunft ihrer Kinder. Qualitätsvolle Schulgebäude stärken über das Wohlbefinden hinaus mit ihrer Architektur sehr früh das Bewusstsein von jungen Menschen für die gebaute Umwelt und schulen deren Beurteilungsfähigkeit für gute Architektur.
Nach der Reihe „Architektur macht Schule“ möchte das ArchitekturForum mit vier Vorträgen Schulbauten in Lübeck von 1945 bis heute und weitere aktuelle Schulprojekte in Norddeutschland präsentieren.

Quelle:
Hansestadt Lübeck / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Impressum