Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Veranstaltg ProgrTipps Medien

Terminübersicht Dienstagsvorträge der GEMEINNÜTZIGEN

22. Januar 2009 (Lübeck). Die GEMEINNÜTZIGE Lübeck teilt mit:
Dienstagsvorträge Februar 2009: 03.02. - Hans Christoph Buch, Berliner Autor und Journalist. Er wird zum Thema "Mein vergifteter Speer - Erinnerungen an die Unterentwicklung" vortragen und vorlesen. Gemeinsam mit der Gesellschaft für Geographie und Völkerkunde zu Lübeck

10.02.
Dr. Martin Kasper, Vorstandsvorsitzender des Kinderhilfswerkers Childaid Network
Child Aid – ein Hilfsprogramm für Schulen in Indien
gemeinsam mit der Deutsch-Indischen Gesellschaft

17.02.
Thyss Henze, Stelle-Ashausen
Etrurien – Land zwischen Tiber und Arno
gemeinsam mit der Deutsch-Italienischen Gesellschaft Lübeck

24.02.
Lutz Bidlingmaier, Lübeck
Musik in den Farben des Regenbogens
Ein Gesprächskonzert mit Werken von Wagner-Liszt, Debussy, Skrjabin undMessiaen
gemeinsam mit der Lübecker Musikschule

Beginn ist jeweils 19:30 Uhr, Eintritt frei.
Gesellschaftshaus, Königstraße 5, 23552 Lübeck


Inhaltsangaben
03.02.
Hans Christoph Buch, Berliner Autor und Journalist
Bekannt sind seine Reportagen und Berichte aus Krisengebieten. Er wird zum Thema "Mein vergifteter Speer - Erinnerungen an die Unterentwicklung" vortragen und vorlesen.

10.02.
Zwischen Birma und Bhutan, Tibet und Bangladesch leben 40 Millionen Menschen in dem malerischen Nordostindien, das sich von den Flusstälern des Brahmaputra bis hinauf in die eisigen Höhen der Himalayas erstreckt. Paradiesische naturbelassene Landschaften und reiche kulturelle Vielfalt der Stammesvölker zeichnen dieses Gebiet aus. Doch: In dieser immer noch weitgehend unzugänglichen und unerschlossenen Gegend sterben immer noch 4 von 10 Kindern, bevor sie das 5. Lebensjahr erreicht haben. Fast 100 % der Jugendlichen sind Analphabeten, weil die Grundschulbildung die Dörfer nicht erreicht.
Das Kinderhilfswerk Child Aid Network hat sich der Hilfe für die bedürftigen Kinder dieser Gegend verschrieben. Dr. Martin Kasper, Stifter und Vorsitzender des Vorstands von Child Aid Network wird mit Bildern über das entlegene Paradies, aber auch über die Herausforderungen für die Menschen dort und die Projekte der Stiftung aus eigenem Erleben berichten.

17.02.
In seiner Multivisionsschau führt uns Thyss Henze durch drei Regionen. Wir sehen San Gi-mignano mit seinen Geschlechtertürmen und das von Pius II. begründete Pienza. Wir durchstreifen hügelige Landschaften, jenes in Jahrhunderten gewachsene Zusammenspiel zwischen Linien, Strukturen, Farben, das von dem immer wiederkehrenden Bild der Pinien und Zypressen geprägt ist. Wir betrachten die karge Landschaft der Crete südlich von Siena und sanfte „grüne Matten“ (italienisch: verdi prati). Wir schauen uns um in Siena und erleben hautnah den „Palio“, das zweimal jährlich stattfindende furiose Rennen auf ungesattelten Pferden. Wir besuchen die Stadt Norcia, wo im fünften Jahrhundert der Heilige Benedikt zur Welt kam. Wir besichtigen Kirchen und Klöster, alte und moderne Kunstwerke und den in der Nähe Norcias sich erstreckenden Grande Piano mit seinem bezaubernden Blütenmeer. Wir beobachten die Menschen bei der Arbeit und machen einen Ausflug an die Küste und in die Maremma.
Thyss Henze hat jene Regionen in den vergangenen zwanzig Jahren viele Male besucht und sie auf tausende von faszinierenden Fotos gebannt. Wie auch bei seinen früheren Vorführungen überhäuft er den Zuschauer nicht mit nüchternen Daten und Fakten. Henzes Schau ist eine Huldigung an die Region, poetisch in Bild, Text und Musik.

Impressum