Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Föhr unter der Lupe: Spürnasen testen Kinderfreundlichkeit

23. Juni 2010 (Wyk auf Föhr/HL-Red-RB) In der Friesischen Karibik haben die Kinder in diesem Sommer buchstäblich das Heft in der Hand. Ob auf dem Spielplatz, am Strand oder in der Unterkunft: Bei der großen Spürnasenaktion auf Föhr ist die Meinung der kleinen Urlauber gefragt. Jeder "Detektiv", der seine Spürnasen-Mission erfolgreich ausführt, erhält zur Belohnung ein kleines Geschenk aus dem Föhr-Shop. Ein großer Ideenwettbewerb für Kinder rundet die Aktion ab. Mitmachen dürfen alle kleinen Urlaubsgäste von 8 bis 14 Jahren.

Ist die Schaukel auf dem Spielplatz noch in Schuss? War die Eisverkäuferin freundlich genug? Und: Hat man am Strand eigentlich ausreichend Platz zum Spielen? Beim großen Spürnasenwettbewerb auf Föhr haben die Kinder in diesem Sommer die Chance, den Tourismusverantwortlichen mal richtig die Meinung zu sagen. Jeden Montag erhalten die kleinen Detektive im Veranstaltungszentrum in Wyk einen neuen Auftrag, den es zu untersuchen gilt. Bedienungen im Restaurant stehen dabei ebenso auf dem Prüfstand wie Spielplätze, Strände und Freizeitmöglichkeiten. Jeweils am darauffolgenden Freitag werden die Ergebnisse bei einem Abschlusstreffen gemeinsam ausgewertet. Als kleines Dankeschön erhält jede Spürnase dann ein kleines Präsent aus dem Föhr-Shop – da lohnt es sich mitzumachen.

"Als Familieninsel ist es uns besonders wichtig, auch unseren kleinen Gästen einen unvergesslichen Urlaub zu garantieren", sagt Sandra Lessau, Marketingleiterin der Föhr Tourismus GmbH. "Der Spürnasenwettbewerb soll nun zeigen, wie wohl sich die Kinder bei uns wirklich fühlen – und wo wir eventuell noch nachbessern müssen. Unser Ziel ist es, auch zukünftig die kinderfreundlichste Insel Deutschlands zu sein."

Ergänzt wird die Aktion durch einen großen Ideenwettbewerb für Kinder. Getreu dem Motto "Wenn ich König von Föhr wäre, dann würde ich…" sind der Kreativität dabei keine Grenzen gesetzt. Soll vielleicht ein neuer Abenteuerspielplatz am Strand entstehen? Oder doch lieber ein Kettenkarussell im Hafen? Egal, was sich die Kleinen wünschen: Jeder eingereichte Vorschlag wird von der Föhr Tourismus GmbH auf seine Machbarkeit hin geprüft – und mit etwas Glück auch umgesetzt. Natürlich wird so viel Ideenreichtum ausreichend belohnt. Der beste Vorschlag, der bis Ende August beim Ideenwettbewerb eingeht, wird mit einer Nintento Wii-Konsole inklusive Balance Board und Spiel prämiert.

Sowohl die Spürnasenaktion als auch der Ideenwettbewerb laufen bis Ende August 2010. Teilnahmeberechtigt sind alle Kinder von 8 bis 14 Jahren. Die Spürnasentreffen finden jeweils montags um 15 Uhr im Veranstaltungszentrum in Wyk statt. Die Bögen zum Ideenwettbewerb sind in allen Tourist Informationen auf der Insel erhältlich. Weitere Informationen erteilt gern die Föhr Tourismus GmbH, Postfach 1511, 25933 Wyk auf Föhr, Tel.: 04681-300, www.foehr.de.


Die Insel Föhr:
Die Nordseeinsel Föhr liegt im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, einem Weltnaturerbe der UNESCO. Jährlich genießen hunderttausende Urlauber den typisch friesischen Charme der Insel, die mit ihren langgezogenen, weißen Sandstränden, üppigem Grün und einer windgeschützten Lage als karibischste aller Nordfriesischen Inseln gilt. Ein buntes Veranstaltungs- und Aktivprogramm macht die "Friesische Karibik" ganzjährig zu einem attraktiven Urlaubsziel – für Familien und Tagesausflügler ebenso wie für Gesundheitsurlauber und Kulturbegeisterte. Ein dichtes Netz aus Radwegen sowie zahlreiche Sportangebote von Kitesurfen bis Golfen ermöglichen eine aktive, abwechslungsreiche Urlaubsgestaltung für Groß und Klein.


Quelle:
Föhr Tourismus GmbH

Impressum